Unfall

Recklinghausen: Frau nach Autounfall in Lebensgefahr

Bei zwei Unfällen in Recklinghausen wurden insgesamt neun Menschen verletzt. Die Feuerwehr musste zwei Frauen aus einem Unfallfahrzeug befreien. (Symbolfoto)

Bei zwei Unfällen in Recklinghausen wurden insgesamt neun Menschen verletzt. Die Feuerwehr musste zwei Frauen aus einem Unfallfahrzeug befreien. (Symbolfoto)

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Recklinghausen.  Bei zwei Unfällen in Recklinghausen wurden insgesamt neun Menschen zum Teil schwer verletzt. Eine Frau schwebt in Lebensgefahr.

Einen schweren Unfall hat es am Dienstag in Recklinghausen geben, bei dem eine 27 Jahre alte Frau aus Recklinghausen als Beifahrerin lebensgefährlich verletzt wurde.

Ihre 27-jährige Schwester war mit ihrem Auto aus einer Grundstückseinfahrt auf die Dortmunder Straße eingefahren. Hierbei hatte sie den Wagen eines 22-jährigen Mannes aus Datteln übersehen, der auf der Dortmunder Straße in Richtung Innenstadt fuhr.

Feuerwehr befreit Frauen aus Unfallfahrzeug

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befanden sich die beiden Frauen noch im Unfallfahrzeug und waren bewusstlos. Die Einsatzkräfte mussten beide Patientinnen aus dem Fahrzeug befreien. Im Anschluss wurden sie, wie ebenfalls der 22-jährige Autofahrer aus dem anderen Unfallfahrzeug notärztlich versorgt und im Anschluss jeweils in umliegende Krankenhäuser transportiert. Eine der beiden 27-jährigen Patientinnen wurde durch den Unfallhergang lebensgefährlich, die anderen beiden Beteiligten schwer verletzt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 30.000 Euro. Die Dortmunder Straße wurde während der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Sechs Verletzte bei weiterem Unfall in Recklinghausen

Zur gleichen Zeit gab es auf der Straße An der Wienbecke einen weiteren Verkehrsunfall, bei dem insgesamt sechs Personen verletzt wurden. Eine 37-jährige Frau aus Dorsten war mit ihrem Pkw die Straße An der Wienbecke in Fahrtrichtung Dorsten unterwegs. Circa 300 Meter hinter der Einmündung zur Hervester Straße kam die Frau aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen die dortigen Schutzplanken. Im weiteren Verlauf geriet der Pkw nach links in den Gegenverkehr, wo dieser mit zwei weiteren Wagen kollidierte.

Hierbei wurden in einem Pkw der 72-jährige Fahrer aus Dorsten und zwei vierjährige Kinder leicht verletzt. Der 41-jährige Fahrer des weiterhin betroffenen Pkw wurde ebenfalls leicht verletzt. Die 37-jährige Frau und ein achtjähriges Kind wurden bei dem Unfall ebenfalls leicht verletzt.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von circa insgesamt 19.000 Euro. Die Straße an der Wienbecke wurde für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben