Prozess

Bauer soll Motorcross-Fahrer mit Schaufel vom Motorrad geholt haben

Mit einer Schaufel soll der Landwirt versucht haben, die Motorcross-Fahrer von ihren Motorrädern zu holen.

Mit einer Schaufel soll der Landwirt versucht haben, die Motorcross-Fahrer von ihren Motorrädern zu holen.

Arnsberg/Möhnesee.  Mit einer Schaufel soll ein Landwirt versucht haben, zwei Motorcross-Fahrer von ihren Motorrädern zu schlagen. Nun steht er vor Gericht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab Donnerstag muss sich ein 31 Jahre alter Landwirt aus Möhnesee (Kreis Soest) vor dem Arnsberger Landgericht wegen versuchten Mordes verantworten. Er soll vor dreieinhalb Jahren versucht haben, zwei Motocross-Fahrer mit Schaufel-Schlägen von ihren Motorrädern zu holen.

Ein Schlag soll einen der beiden Fahrer am behelmten Kopf getroffen haben, woraufhin der Mann zu Boden gestürzt sein und sich Handverletzungen zugezogen haben soll. Der andere Motorcross-Fahrer konnte der Anklage zufolge einem Schaufel-Angriff ausweichen. Die 2. Große Strafkammer als Schwurgericht hat zunächst fünf Verhandlungstage angesetzt.

Hier finden Sie mehr Nachrichten, Videos und Fotos aus Warstein und dem Umland.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben