Generalversammlung

Belecker Bürgerschützen senken teilweise Mitgliedsbeiträge

Der Vorstand bei der Generalversammlung der Bürgerschützengesellschaft in Belecke.

Foto: Alexander Lange

Der Vorstand bei der Generalversammlung der Bürgerschützengesellschaft in Belecke.

Belecke.   Die Belecker Bürgerschützen haben auf ihrer Generalversammlung die Senkung der Mitgliedsbeiträge für bestimmte Altersgruppen beschlossen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Feierlustigen müssen beim Belecker Schützenfest ab sofort tiefer in die Tasche greifen. Das kündigten die Bürgerschützen jetzt während ihrer Generalversammlung an.

Ausblick

Beim Schützenfest, dass in diesem Jahr vom 14. Bis 16. Juli stattfinden wird, wird der Bierpreis von 1,30 auf 1,50 Euro erhöht, wie Oberst Rüdiger Schulte erklärt.

Auch die Idee von Pauschalpreisen für das Schützenfest werde diskutiert, beispielsweise bei einmaliger Bezahlung von 100 Euro drei Tage lang kostenlose Getränke zu genießen. Denn wie auch Oberst Schulte, sorgt sich Neu-Ortsvorsteher Heiner Maas um die Attraktivität und den Nachwuchs des örtlichen Schützenfestes.

Er bat, mehr Werbung für das Fest zu machen. Denn, so Maas: „Kein Spaziergang auf einer Strandpromenade kann so beeindruckend sein wie die Parade auf dem Wilkeplatz“.

Weitere Änderung: Die Mitgliedsbeiträge von momentan 18 Euro pro Person für Schützenbrüder unter 21 Jahren und über 65 Jahren werden auf 15 Euro gesenkt, dafür für alle zwischen 21 und 65 Jahren auf 24 Euro erhöht. Bis auf vier Nein-Stimmen nahm die Versammlung den Vorschlag an. Schulte: „Die letzte Beitragsanpassung gab es 2007, aber wir müssen langfristig denken“.

Wahlen

Gleich drei Kandidaten, Tim Nutsch, Lukas Rafalcik und Henrik Schröck, bewarben sich um das Amt des zweiten Kassenprüfers. Via geheimer Wahl stimmten die Belecker Schützen ab und wählten Schröck mit 81 Stimmen vor Nutsch (40 Stimmen) und Rafalcik (30 Stimmen) zum Kassenprüfer. „Spannend, dass so etwas jetzt schon schriftlich gemacht werden muss“, scherzte Oberst Schulte.

Weitere Ämter, die besetzt wurden: Schriftführer Hans-Werner „Hansi“ Deppe wurde wiedergewählt, ebenso wie Adjutant Thomas Brekeler und die Beisitzer Andreas Kußmann (Nordkompanie), Ralf Wittig (Westkompanie) und Christian Kollbach (Südkompanie). Zweiter Beisitzer ist Jonas Raulf, Dirigent der Belecker Musikvereinigung.

Kompanieschießen

Beim 21. Kompanievergleichsschießen nahmen 64 Schützen teil, mit 191 Ringen schaffte es Jens Hillebrand (Nordkompanie) auf den vierten Platz, hinter Lukas Mimberg (192 Ringe, Südkompanie) und Andreas Farke (195 Ringen, Zehntelauswertung 203,1, Südkompanie).

Knapp gewann Andreas Mimberg aus der Südkompanie mit ebenfalls 195 Ringen, aber der besseren Zehntelauswertung (204,7).

Dementsprechend sicherte sich auch der Belecker Süden den begehrten Kompaniepokal mit 1901,8 Ringen vor dem Norden (1896,1), dem Osten (1769) und dem Westen (1719).

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik