Hitze

Brauereien in Deutschland haben Probleme mit hoher Nachfrage

In der  Abfüllanlage der Warsteiner Brauerei gibt es noch nicht zu wenig Leergut, um die Kunden mit Bier zu versorgen.

In der Abfüllanlage der Warsteiner Brauerei gibt es noch nicht zu wenig Leergut, um die Kunden mit Bier zu versorgen.

Foto: Hubertus Struchholz Fotografie

Warstein.   Zahlreichen Brauereien in Deutschland geht bei der Hitze das Leergut aus. Wie Warsteiner gegen den Bierkasten-Engpass ankämpft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit den Temperaturen steigt für gewöhnlich auch der Appetit auf kühles Bier. In zahlreichen Brauereien Deutschlands hat die starke Nachfrage nach dem Hopfensaft ein Problem mit sich gebracht: Das Leergut geht aus, einige Brauereien können nicht mehr abfüllen.

Auch die Warsteiner Brauerei äußert sich zu diesem Thema: „ Die anhaltend hohen Temperaturen haben dazu geführt, dass Leergut auf den gesamten Biermarkt vermehrt nachgefragt wird und dies zu einer Knappheit des Frachtraumes führen kann.“

Warsteiner greift auf neue Mehrwegkästen zurück

Die Warsteiner Brauerei jedoch könne in gewohnter Weise ihre Kunden bedienen und Bier könne zeitnah ausgeliefert werden. Zusätzlich greife die Brauerei in diesem Produktionshoch auf die neuen goldenen Mehrwegkästen sowie die bekannten gelben Kästen zurück.

Daher sei die Anzahl der verfügbaren Kästen sehr hoch und ein Engpass nicht zu befürchten. „Dennoch freuen wir uns natürlich über jedes zurückgeführte Leergut, damit wir dieses nachhaltig wieder in Umlauf bringen können“, teilt Sprecherin Sinje Vogelsang mit.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Warstein und dem Umland.

Folgen Sie der Westfalenpost Warstein auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben