Hochzeitsserie

Das sollten Paare bei der Hochzeitsreise beachten

Im Reisebüro Hoppe in Belecke gibt Bettina Hoppe Hinweise für Hochzeitsreisen. Wichtig ist nicht nur das Reiseziel, sondern auch die richtige Planung ist entscheident.

Foto: Laura Handke

Im Reisebüro Hoppe in Belecke gibt Bettina Hoppe Hinweise für Hochzeitsreisen. Wichtig ist nicht nur das Reiseziel, sondern auch die richtige Planung ist entscheident. Foto: Laura Handke

Belecke.   Für Fragen rund um die ideale Hochzeitsreise kann Bettina Hoppe in ihrem Reisebüro in Belecke beantworten. Alle Ziele haben eines gemeinsam.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wohin soll die Reise gehen? Auf diese Frage findet Bettina Hoppe tagtäglich eine Antwort in ihrem Reisebüro in Belecke. Sie betreut Kunden, sucht mit ihnen gemeinsam die schönsten Reiseziele und Hotels aus, gibt Tipps zur Planung und Vorbereitung. Immer wieder sind auch Ehepaare dabei, die gerne ihre Flitterwochen buchen möchten und dafür Unterstützung suchen – die bietet Bettina Hoppe. „Ich freue mich jedes Mal, wenn ein Paar herkommt. Heiraten ist etwas ganz Besonderes und dazu gehören eben auch besondere Flitterwochen“, sagt Bettina Hoppe. Ob am Strand, in der Stadt oder mitten auf dem Land – Geschmäcker und Flitterwochen sind verschieden. Aber eins haben alle Destinationen miteinander gemeinsam: Man sollte frühzeitig mit der Planung beginnen.

Die Planung der Hochzeitsreise

„Es gibt viel zu beachten, wenn man sich nach geeigneten Urlaubszielen für die Flitterwochen umschaut. Am wichtigsten ist aber, dass man früh genug mit der Planung beginnt“, sagt Bettina Hoppe. Feiert man beispielsweise eine Hochzeit im Sommer, dann sollte man noch vor Weihnachten damit beginnen, sich nach den geeigneten Reisezielen und Hotels umzuschauen, weiß die Reisebüroleiterin. „Also man braucht schon gut ein halbes Jahr Vorlaufzeit. Ansonsten ist das Wunschziel schnell ausgebucht.“

Für besonders exotische Ziele, oder entfernt gelegene Länder, brauche man teils ein Visum – und das zu beantragen dauert auch seine Zeit. „Die Planung ist in dem Fall natürlich auch davon abhängig, wo der Urlaub stattfinden soll“, so Bettina Hoppe. „Trotzdem sollte man früh genug wissen, welches Ziel angesteuert wird und wie man sich seine Flitterwochen vorstellt. Das erspart den Paaren viel Stress.“ Auch wichtig: Vorher überprüfen, ob die Reisedokumente noch gültig sind und welche Einreisebestimmungen es im jeweiligen Land gibt.

Die Reiseziele

Und das Reiseziel? „Geschmackssache“, weiß Bettina Hoppe. Jedes Paar hat unterschiedliche Vorstellungen von einer perfekten Hochzeitsreise: Einige mögen es eher ruhig am Strand, andere sind lieber gemeinsam in einer Großstadt unterwegs, verbringen ein paar Tage auf dem Bauernhof oder gehen in Italien wandern. Den Möglichkeiten sind fast keine Grenzen gesetzt.

Besonders beliebte Ziele für eine Hochzeitsreise seien beispielsweise die Malediven, Mauritius oder andere Karibikinseln. Suche man eine günstigere Alternative dazu, dann biete sich ein Urlaub in der Dominikanischen Republik an, sagt Bettina Hoppe.

Aber auch in Österreich oder im Sauerland gibt es schöne Hotels, die besondere Wellness-Angebote im Programm haben. „Natürlich ist es auch immer eine Frage vom Budget“, sagt die Leiterin des Reisebüros. Denn meistens geht vorab schon einiges für die eigentliche Hochzeit drauf. „Aber auch für kleines Geld lassen sich wirklich tolle Sachen finden. Daran sollte eine Hochzeitsreise auf keinen Fall scheitern.“

Die Reisekosten

Auch die Kosten lassen sich vorab schwierig benennen. So kann für eine Reise in die Karibik, auf die Malediven oder Mauritius schnell ein Betrag zwischen zweieinhalb- bis dreitausend Euro pro Person fällig werden. Bei einem Urlaub in der Dominikanischen Republik komme man etwas günstiger, mit ungefähr maximal zweitausend Euro pro Kopf weg, sagt Bettina Hoppe.

Deutlich günstiger hingegen seien etwa die näher gelegenen Ziele, beispielsweise in Deutschland, Österreich oder Frankreich. „Aber auch da gibt es natürlich Ausnahmen.“ Möchte das Paar beispielsweise ein extra großes Zimmer, mit tollem Ausblick, rundum Verpflegung und Programm, dann könne es durchaus auch dort etwas teurer werden. Aber wenn man sich rechtzeitig kümmert, dann kann man auch mal ein richtiges Schnäppchen landen.

Folgen Sie der Westfalenpost Warstein auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik