Fristlose Kündigung

DRK entlässt Hans-Werner Kaldewei

Foto: WP

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der geschäftsführende Vorstand des DRK-Kreisverbandes Soest hat Geschäftsführer Hans-Werner Kaldewei fristlos entlassen.

In einer Presseerklärung des DRK-Kreisvorsitzenden Dirk Lönnecke heißt es, das Vertrauensverhältnis zwischen dem Vorstand, den Mitarbeitern und der Geschäftsführung sei massiv gestört. "Eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Geschäftsführung und Vorstand war nicht mehr möglich."

Als neuer Geschäftsführer für beide Aufgabenbereiche wurde der bisherige stellvertretende Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes, Ulrich Hoffmann, eingesetzt.

Er soll den Sanierungsprozess des in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Kreisverbandes zusammen mit Vorstand und Mitarbeitern vorantreiben. Schon vor Jahren ist der DRK-Kreisverband in eine Schieflage geraten. Um die sofortige Pleite abzuwenden, hatten die 330 Mitarbeiter Ende des vergangenen Jahres 80 Prozent ihres Weihnachtsgeldes gestundet, um ein Finanzloch von 500 000 Euro zu stopfen. Seit Juli ist klar: Dieses Geld ist für die Mitarbeiter endgültig weg. Damals wurde ein neuer Tarifvertrag beschlossen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben