Wahlen 2017

Fabian Griewel will als jüngster FDP-Kandidat in Bundestag

Fabian Griewel (FDP) im Interview

Zur Bundestagswahl 2017 stellen sich die Direktkandidaten im Kurz-Interview den Fragen der WESTFALENPOST. Heute: Fabian Griewel (FDP).
Mo, 11.09.2017, 13.19 Uhr

Fabian Griewel (FDP) im Interview

Beschreibung anzeigen

Warstein.   FDP-Direktkandidat Fabian Griewel vergleicht Bundesvorsitzenden Christian Lindner mit Barack Obama und nennt Dietrich Genscher als Vorbild.

Fabian Griewel hält trotz seiner 20 Jahre bereits einen innerparteilichen Rekord: Bei der Bundestagwahl 2017 ist der Welveraner jüngster Direktkandidat seiner Partei — im Kreis Soest muss er diesen Titel an Robert Helle von den Linken abgeben.

Wie seine Mitbewerber zieht er im Interview mit der WESTFALENPOST verschiedene Zitate aus einer Lostrommel, ohne zu wissen, von wem sie stammen.

Politik besteht aus Sache, Kopf und Bauch. Roland Koch (CDU)

Fabian Griewel: Ich finde die Reihenfolge durchaus richtig, ich bin manchmal auch pragmatisch. Man sollte erst mit dem Kopf arbeiten und sich dann in zweiter Linie auf seine Bauchentscheidung verlassen. Hans-Dietrich Genscher hat mich immer beeindruckt, weil er in scheinbar aussichtslosen Situationen richtig entschieden hat.

Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben. Heute da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt. Oscar Wilde

Da ich noch nicht alt bin, kann ich den zweiten Teil nicht beurteilen. Geld ist sicherlich nicht nur das Wichtigste im Leben, in der Gesellschaft ist es aber notwendig. Aber auch mit wenig Geld kann man glücklich sein.

Wir wollen keine Schulden auf Kosten der nachfolgenden Generationen machen. Angela Merkel (CDU)

Das ist ein gutes Zitat. Schulden sind ja auch nicht immer finanzieller Natur, zum Beispiel beim Klimaschutz. Wir müssen in der Politik nicht nur in Legislaturperioden denken, sondern in Jahrzehnten und dabei in die Zukunft schauen.

Wir soll man mit der heutigen Union noch streiten, wenn die einem nach zwei Jahren in allem recht geben. Cem Özdemir (GRÜNE)

Ich finde es spannend, wie die CDU ihre hohen Umfragewerte halten kann, obwohl sie im Gegensatz zur SPD kein Prestigeprojekt wie die Mietpreisbremse durchgesetzt hat. Ich würde das Zitat genauso unterschreiben, weil sich die Union immer in eine Richtung biegt.

Frage nicht, was dein Land für dich tun kann. Frage, was du für dein Land tun kannst. John F. Kennedy

Das hängt über meinem Bett (lacht). Ich möchte lieber selbst was verändern, anstatt mich vom Staat bemuttern zu lassen.

Vergiss nicht, niemals, und steh’ zu dem Land, das hier derer gedenkt, die nicht leben durften. Joachim Gauck

Der Holocaust darf, nicht mal in Ansätzen, wieder passieren. Wenn Alice Weidel und die AfD fordern, das Gedenken an diese Zeit zu verringern, dreht sich in mir alles um.

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen. Aristoteles

Ich glaube nicht, dass wir als Partei in den sozialen Medien jetzt so präsent wären, wenn wir 2013 nicht aus dem Bundestag geflogen wären. Wir haben uns damals von der Marketingagentur von Barack Obama beraten lassen. Den Vergleich zu Christian Lindner kann man also durchaus ziehen. Manchmal muss man eben alte Strukturen aufbrechen und neue Wege gehen. Nur weil etwas neu ist, ist es ja nicht automatisch schlecht.

Die Macht der Profitmaximierung zerstört die Würde des Menschen. Martin Schulz (SPD)

‚Die Macht der Profitmaximierung‘ ist ein typisch linker Kampfbegriff, der vielleicht manchen vor den Kopf stößt, der ein kleines Unternehmen hat. Illegale Profimaximierung wie von Unternehmen wie Apple oder Amazon muss aber natürlich bekämpft werden. Das ist ein Angriff auf die Gerechtigkeit in unserem Land.

Digital first. Bedenken second. Christian Lindner (FDP)

Ich bin von dem Spruch kein Fan, finde die Aussage dahinter aber gut. Die Leute haben Angst vor Veränderung, die CDU möchte sich darauf nicht wirklich einlassen. Die Digitalisierung ist wichtig, nur so können wir uns international behaupten. Es gibt Risiken. Aber wenn wir nicht mit Mut vorangehen, können wir auch nichts verändern.

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik