Finanzspritze

Hilfe für Warstein: Leader fördert Fitnessgeräte im Freien

Die Warsteiner Fitnessgeräte unter freiem Himmel sind von jedem nutzbar.

Foto: bsg

Die Warsteiner Fitnessgeräte unter freiem Himmel sind von jedem nutzbar.

Warstein.  Ein weiteres Leader-Projekt aus Warstein ist am Mittwoch endgültig beschlossen worden: Fitnessgeräte im freien werden mitfinanziert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der Region „5verBund“, zu der neben Warstein auch Rüthen, Anröchte, Erwitte und Geseke gehören, beschloss den Aufbau von Outdoor-Fitnessgeräten am Möhnetal-Radweg. In Belecke, Sichtigvor und Allagen sollen jeweils drei Geräte aufgebaut werden. „Wir sind sehr froh, dass wir diesen Halbmarathon jetzt zum Abschluss gebracht haben“, freut sich Heiner Kutscher, 2. Vorsitzender des Stadtsportverbands (SSV), der hinter der Idee steckt.

Mit den Projekt will der SSV „generationsübergreifend einen Beitrag zur Prävention, zukunftsfähigen Lebensqualität und Steigerung des körperlichen Wohlbefindens leisten“, wie es der Verband in seinem Antrag formulierte. Die Outdoor-Fitnessgeräte sollen alle Altersgruppen ansprechen und „spielerisch zu spontaner und gezielter körperlicher Bewegung motivieren“.

Kosten von 35 000 Euro fallen an

Aufgestellt werden sie auf städtischem Gelände. Die Standorte wurden mit den Ortsvorstehern abgestimmt. „Eine Option auf Erweiterung ist gegeben“, deutet Kutscher bereits an. Die Kosten für das Projekt liegen bei 35 000 Euro, die zu 65 Prozent durch Leader finanziert werden. Die übrige Summe muss der Stadtsportverband aufbringen.

Zunächst muss nun die Bezirksregierung den Antrag prüfen. Stimmt sie der Förderung zu, sollen die Fitnessgeräte noch in diesem Jahr aufgestellt und ihrer Bestimmung übergeben werden.

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik