Polizei

Motorradfahrer nach Unfällen bei Warstein schwer verletzt

Ein Rettungshubschrauber brachte einen schwer verletzten Motorradfahrer nach einem Unfall bei Warstein in ein Krankenhaus.

Ein Rettungshubschrauber brachte einen schwer verletzten Motorradfahrer nach einem Unfall bei Warstein in ein Krankenhaus.

Foto: Jens Stubbe

Warstein/Möhnesee.  Zwei Motorradfahrer haben sich bei Unfällen in Warstein und Möhnesee schwer verletzt. Beide Unfälle geschahen auf berüchtigten Biker-Strecken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am vielleicht letzten sommerlichen Wochenende des Jahres kam es auf berüchtigten Motorradstrecken im Süden des Kreises Soest zu zwei schweren Unfällen. Biker aus Oelde und Kamen wurden nach Polizeiangaben schwer verletzt.

Mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht wurde ein 54 Jahre alter Motorradfahrer aus Oelde, der am Samstag gegen 14.45 Uhr zwischen den Warsteiner Ortsteilen Hirschberg und Niederbergheim von der Straße abkam. Aus zunächst ungeklärter Ursache stürzte der 54-Jährige in der so genannten Honigkurve. Für die Dauer der Bergung war die Sauerlandstraße voll gesperrt.

17-Jähriger rutscht unter Leitplanke

In einer Kurve stürzte auch der 17 Jahre alte Fahrer eines Leichtkraftrades am Samstag gegen 16 Uhr am Südufer des Möhnesees. Der Mann aus Kamen war in Richtung Stockum unterwegs, als er in Höhe der Einmündung Im Mühlensiepen die Kontrolle über sein Zweirad verlor und unter eine Leitplanke rutschte. Schwer verletzt wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Auch diese Straße war für die Bergung des Verletzten in beide Richtungen voll gesperrt. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben