Schützenverein

Neues von den Renovierungsplänen der Schützenhalle

Schützenfest Hirschberg: Festumzug mit dem neuen Königspaar Markus und Angelika Kairies sowie dem Geckkönig Steffen Ifland.

Foto: Thorsten Streber

Schützenfest Hirschberg: Festumzug mit dem neuen Königspaar Markus und Angelika Kairies sowie dem Geckkönig Steffen Ifland. Foto: Thorsten Streber

Hirschberg.   In Hirschberg setzt der Schützenverein auf Hilfe der Anwohner mittels Crowdfunding. So lief die Aktion bisher und das können die Helfer noch tun.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Hirschberger Schützenhalle ist mit ihren 1100 Quadratmetern Grundfläche eines der größten Gebäude in Hirschberg und steht für diverse Veranstaltungen das ganze Jahr über zur Verfügung. Via Crowdfunding haben die Schützen nun Gelder generiert, um das Hallendach im östlichen Teil zu sanieren, war hier doch Feuchtigkeit eingezogen. Das alte Blechdach muss somit abgerissen, eine Verschalung angebracht und ein neues Foliendach aufgezogen werden. Morgen geht das Crowdfunding zu Ende – erfolgreich, denn insgesamt konnten bis Mittwochnachmittag 12 849 Euro gesammelt werden.

Der Vorstand der Schützenbruderschaft Hirschberg ist sehr erfreut über den bisherigen Verlauf des Crowdfunding-Projektes. Zum Ziel gesetzt hatte sich die Schützenbruderschaft, mit dem Projekt etwa ein Drittel der erforderlichen Bausumme, also insgesamt 7500 Euro, zu finanzieren. Diese Summe wurde längst überschritten, haben doch bereits 140 Unterstützer gespendet – was den Vorteil bringt, dass es von der Volksbank zu jeder getätigten Spende auch noch einen finanziellen Zuschuss gibt.

Letzte Unterstützung auf der Zielgeraden

Daher möchten die Hirschberger Schützen nochmals alle aufrufen, sich auf den letzten Metern noch an der Renovierung des östlichen Hallendaches zu beteiligen. Denn um so mehr finanzielle Mittel durch diese Aktion erzielt werden, desto geringer wird die Finanzierung, die noch von der Bruderschaft getragen werden muss. Die kompletten Renovierungskosten werden rund 25 000 Euro betragen.

Nachdem nun die entsprechenden Ausschreibungen für diese Baumaßnahme erfolgt sind, hofft der Vorstand die Dachflächenerneuerung auch noch im Herbst dieses Jahres zu realisieren.

Vorgezogenes Vogelschießen zieht Besucher an

Zufrieden ist der Vorstand der Hirschberger Schützen aber auch mit dem Verlauf des Schützenfestes 2018, bei dem man erstmals das Festprogramm an den Pfingsttagen komplett umgestellt hatte. Nicht nur eine sehr gute Resonanz konnte man verzeichnen, sondern auch einen hervorragenden Umsatz beim diesjährigen Schützenfest.

Vor allem das vorgezogene Vogelschießen am Pfingstsonntag hat, natürlich in diesem Jahr auch noch bei tollem Sommerwetter, sehr viele Besucher zur Vogelstange gelockt. „Alles in allem ist insbesondere der Pfingstsonntag auch vor dem Hintergrund des nicht mehr stattfindenden Festzuges in sehr gemütlicher und harmonischer Atmosphäre bis in die frühen Morgenstunden verlaufen“, so Oberst Ernst Adams.

Zukunft sieht gut aus

Da nach dem neuen Festprogramm ausschließlich am Pfingstmontag ein großer Festumzug als Höhepunkt für das neue Königspaar Markus und Angelika Kairies sowie Geckkönig Steffen Ifland stattgefunden hatte, wurde auch der dritte Festtag nochmals hervorragend von den Schützenbrüdern angenommen. Somit ist man für die Zukunft gut aufgestellt. Einige Kritikpunkte gab es in der Versammlung, hier soll im kommenden Jahr Abhilfe geschaffen werden.

Abschließend gab Oberst Adams noch Termine in der zweiten Jahreshälfte bekannt. Neben dem Besuch des Europaschützenfestes in Leudal ist sicherlich die Teilnahme am Brauerfestumzug im Oktober in Warstein ein weiterer Höhepunkt für das amtierende Königspaar. Außerdem findet für die Hirschberger Schützen am 3. Oktober der traditionelle Seniorentag statt. Auch hierfür wurde ein unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt.

Folgen Sie der Westfalenpost Warstein auch auf Facebook.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Warstein und dem Umland.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik