Baustelle

Sanierungsarbeiten: K 28 bei Westendorf zwei Wochen gesperrt

Die Kreisstraße K 28 bei Westendorf wird ab Dienstag für Sanierungsarbeiten voll gesperrt.

Die Kreisstraße K 28 bei Westendorf wird ab Dienstag für Sanierungsarbeiten voll gesperrt.

Foto: Thorsten Streber / WP

Westendorf.  Die Fahrbahn der einst kaputtsanierten Kreisstraße K 28 bei Westendorf wird erneuert. Dafür ist die Strecke fast zwei Wochen voll gesperrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kreisstraße K 28 zwischen dem Warsteiner Ortsteil Westendorf und dem Haarweg wird auf einer Länge von rund 1,2 Kilometern saniert. Für den Zeitraum der Bauarbeiten, die vom Dienstag, 6. August, bis Freitag, 16. August, geplant sind, wird diese Strecke gesperrt.

Die Umleitung wird in westlicher Richtung über Niederbergheim und in östlicher Richtung über Sichtigvor ausgeschildert. Das teilt die Abteilung Straßenwesen des Kreises mit und bittet um Verständnis.

Asphaltdecke wird komplett erneuert

Die vorhandene Asphaltdecke soll abgefräst, eine Asphaltbinderschicht zum Ausgleichen von Unebenheiten eingebaut und anschließend mit einer neuen Asphalt-Deckschicht überbaut werden. Die Baukosten betragen rund 240.000 Euro.

Im Frühjahr 2015 war die K 28 in die Schlagzeilen geraten, weil der Baubetriebshof des Kreises bei Ausbesserungsarbeiten am Fahrbahnrand eine falschen Maschine einsetzte und der Straße so noch größeren Schaden zufügte. Daraufhin kündigte der Kreis mehrfach eine professionelle Reparatur an, die wegen anderer Straßensperrungen in der Umgebung aber seitdem immer wieder verschoben wurde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben