Polizei

Schläge bei Eigentümerversammlung: Mann schwer verletzt

Polizei und Rettungsdienst wurden zu einer Eigentümerversammlung in Lippstadt gerufen, bei der ein Streit ums Parken eskalierte.

Polizei und Rettungsdienst wurden zu einer Eigentümerversammlung in Lippstadt gerufen, bei der ein Streit ums Parken eskalierte.

Foto: Michael Kleinrensing

Lippstadt.  Bei einer Versammlung von Eigentümern eines Mehrfamilienhauses in Lippstadt ist ein Streit ums Parken eskaliert: Ein Mann musste ins Krankenhaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Streit bei einer Eigentümerversammlung ist so eskaliert, dass ein Teilnehmer schwer verletzt ins Krankenhaus musste. Einer der Eigentümer eines Mehrfamilienhauses hatte sich bei dem Treffen in Lippstadt (Kreis Soest) über das Parkverhalten einer Bewohnerin beschwert, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Zeugen berichteten den Beamten, dass sich der Mann bei der Versammlung am Montagabend sehr aggressiv verhalten habe. Einen anderen Teilnehmer, der wahrscheinlich schlichten wollte, habe er dann in den Schwitzkasten genommen und mehrfach auf ihn eingeschlagen, auch als sein Opfer am Boden lag.

Bei der späteren Befragung durch die Beamten gab der mutmaßliche Täter an, dass er von dem Verletzten provoziert und selber angegriffen worden war. Er habe sich nur gewehrt. Die Polizei ermittelt nun die Hintergründe. Angaben zum Alter der beiden Männer wollten die Beamten nicht machen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben