Versammlung

Sportverein Altenrüthen startet mit Fahrradgruppe

Bekommt Verstärkung: Der Vorstand des Sportvereins Altenrüthen mit den beiden neuen Beisitzerinnen. Außerdem zeigt das Bild einige der Jubilare.

Foto: Armin Obalski

Bekommt Verstärkung: Der Vorstand des Sportvereins Altenrüthen mit den beiden neuen Beisitzerinnen. Außerdem zeigt das Bild einige der Jubilare.

Altenrüthen.   Der Sportverein Altenrüthen achtet vermehrt auf seine Kassenlage. Beiträge werden erhöht, unrentabele Kurse kommen auf den Prüfstand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Die letzten Jahre waren gute Jahre“, resümierte Geschäftsführer Hartmut Modes bei der Mitgliederversammlung des Sportvereins Altenrüthen und erinnerte an die Krise, in der er vor zehn Jahren steckte. Die Auflösung wurde damals abgewendet, weil sich der Verein dem Breitensport zuwandte und als einer der ersten moderne Sportarten anbot. „Doch der Zumba-Hype ist vorbei“, so Modes. So wird der SV sein Kursangebot überdenken und gegebenenfalls nicht so gut besuchte Kurse einstellen. Denn: „Unter dem Strich haben wir in den vergangenen Jahren Verluste oder nur kleine Gewinne gemacht.“ Wobei gerade Auswärtige das Kursangebot nutzen.

Beiträge

Neben Einsparungen, „um den Verein handlungsfähig für die Zukunft zu machen“, so Hartmut Modes, gibt es Beitragserhöhungen, die einstimmig beschlossen wurden. Einzelmitglieder zahlen jetzt 24 statt 18 Euro im Jahr, die Familienmitgliedschaft wird von 35 auf 42 Euro angehoben. Erhöht werden müsse in Zukunft auch der Preis für die Zehnerkarten für die Kurse. Hierfür zahlen Mitglieder 20, Nichtmitglieder 30 Euro.

Wahlen

Wiedergewählt wurde Vorsitzende Julia Wiegelmann-Marx für zwei Jahre. Allerdings sind dies ihre letzten im Amt, wie sie ankündigte. Die Kasse verwaltet wie schon seit vielen Jahren weiter Katja Müller. Als Beisitzer bestätigt wurden Stefanie Lips, Tanja Frohne und Gregor Schulte-Angels. Neue Beisitzerinnen sind Nina Bause und Jasmin Bertelsmeier. Sie nahmen sich den Appell von Hartmut Modes zu Herzen, der betont hatte, der Vorstand sei dankbar für jeden, der ihn unterstützen wolle.

Ehrungen

Geehrt für langjährige Mitgliedschaft:

60 Jahre: Karl Josef Herting und Friedel Lenze;

50 Jahre: Heinz Beukmann;

40 Jahre: Franz-Josef Schirk und Ursula Ehling-Michaelis;

25 Jahre: Margret Bause, Annette Böttger und Hartmut Modes.

Planungen

Für den 30. Juni ist ein Fest geplant, das wegen der gemeinsamen Zielgruppe mit dem Schützenverein als Kinderschützen- und Sommerfest gestaltet werden soll, sowie eine Wanderung für den 2. November. In Vorbereitung ist durch Karl-Heinz Bause und Günter Schreiber eine Fahrradgruppe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik