Polizei

Versuchter Totschlag: Mann sticht in Lippstadt auf Frau ein

Die Polizei hat einen 43-Jährigen in Lippstadt festgenommen: Er soll auf seine Ehefrau eingestochen haben.

Die Polizei hat einen 43-Jährigen in Lippstadt festgenommen: Er soll auf seine Ehefrau eingestochen haben.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Lippstadt.  Ein 43 Jahre alter Mann soll in Lippstadt auf seine Ehefrau eingestochen haben. Die Frau kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weil wohl ein Ehestreit eskalierte, ermittelt die Polizei Dortmund wegen eines versuchten Tötungsdelikt in Lippstadt. Bereits am Donnerstag wurden die Beamten um 23.33 Uhr in die Akazienstraße gerufen, wie das Polizeipräsidium Dortmund erst am Montag mitteilte.

In der gemeinsamen Wohnung eines 43-Jährigen und seiner 30 Jahre alten Ehefrau war es zu einem Streit gekommen, bei dem der Ehemann seine Partnerin mit einem Messer verletzt haben soll. Anschließend flüchtete er vom Tatort, die Polizei konnte ihn jedoch nach einer kurzen Fahndung festnehmen.

Die Frau wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, das sie am Sonntagabend wieder verlassen konnte. Der verdächtigte Ehemann wurde am Freitag dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in Untersuchungshaft gebracht. Ihm wird versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben