Polizisten bedrängt

Warsteiner attackiert Polizisten wegen Liebeskummer

Der 26 Jahre alte Mann aus Warstein attackierte die Beamten und wurde in Gewahrsam genommen.

Der 26 Jahre alte Mann aus Warstein attackierte die Beamten und wurde in Gewahrsam genommen.

Foto: Michael Kleinrensing

Sichtigvor.  Ein 26-Jähriger aus Warstein hat am Dienstagabend die Polizei angegriffen, weil diese ihm wegen seines Liebeskummers nicht helfen konnten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein angetrunkener Mann hat am Dienstagabend in Sichtigvor Polizeibeamte bedrängt und versucht, diese zu verletzen. Um 22:46 Uhr, wurde ein Streifenwagen auf den 26-Jährigen auf der Möhnestraße aufmerksam. Der offensichtlich alkoholisierte Mann aus Warstein erklärte den Beamten seinen Liebeskummer.

Als diese ihm sagten, dass die Polizei nicht für Liebeskummer zuständig ist, klammerte er sich immer wieder am Streifenwagen fest und machte eine Abfahrt der Beamten unmöglich. Als die Polizisten versuchten, ihn vom Fahrzeug zu lösen leistete er körperlichen Widerstand.

Die Beamten nahmen ihn schließlich fest, legten ihm Handschellen an und brachten ihn in Polizeigewahrsam. Im Auto versuchte er die Beamten zu treten und zu beißen, was ihm jedoch nicht gelang. Nach einer Überprüfung der Gewahrsamsfähigkeit durch einen Arzt wurde der immer noch aggressive Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in einer Zelle gesperrt.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Warstein und dem Umland.

Folgen Sie der Westfalenpost Warstein auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben