Oldtimer-Rallye

Warsteiner organisiert Oldtimer-Rallye durch das Sauerland

Bernhard P. Jühe ist eingefleischter Oldtimer-Fan und Experte für das Sauerland. Bei der Internationalen ADAC Zurich Westfalen Klassik hat der Vorsitzende des ADAC Westfalen die Gesamtleitung inne.

Bernhard P. Jühe ist eingefleischter Oldtimer-Fan und Experte für das Sauerland. Bei der Internationalen ADAC Zurich Westfalen Klassik hat der Vorsitzende des ADAC Westfalen die Gesamtleitung inne.

Foto: Joerg Dieckmann

Warstein.   Der ADAC-Westfalen-Vorsitzende Bernhard P. Jühe aus Warstein organisiert eine Oldtimer-Rallye durch das Sauerland.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bernhard P. Jühe ist ein bekanntes Gesicht in der Oldtimer-Szene. Der Vorsitzende des ADAC Westfalen organisiert die erste Internationale ADAC Zurich Westfalen Klassik (AZWK).

Die Oldtimer-Rallye ist vom 7. bis 10. September im Sauerland unterwegs. Kurz vor Nennschluss spricht Bernhard P. Jühe im Interview über seine Begeisterung für Oldtimer, die Idee, selbst eine Oldtimer-Rallye im Sauerland zu organisieren und seine Heimat, das Sauerland.


Herr Jühe, woher kommt Ihre Begeisterung für Oldtimer?

Bernhard P. Jühe: Ich war schon immer autoverrückt. Mein Faible für Fahrzeuge wurde auch vom Motorsport geprägt – früher war ich als Rallye-Fahrer aktiv. Als ich dann 2000 hier in Deutschland mit einem guten Freund an der Weltrallye der Fédération Internationale des Véhicules Anciens (FIVA), also des Oldtimer-Weltverbands, mitgefahren bin, war es um mich geschehen: das „Oldtimer-Virus“ hatte mich befallen.


Wenn Sie AZWK hören, woran denken Sie dann als Erstes?

An vier genussvolle Tage und eine ganz besondere Oldtimer-Rallye! Das Sauerland mit seinen kurvigen Straßen, seiner vielfältigen Landschaft und seiner regionalen Küche ist einfach ein Traum für Oldtimerfans.

Die Strecke der AZWK haben wir sorgfältig ausgesucht: Sie verläuft jenseits der bekannten Touristenrouten und lässt sich sportlich fahren. Trotzdem bleibt Zeit, die herrliche Fahrt zu genießen und mit anderen Oldtimer-Freunden ins Gespräch zu kommen.


Wie sind Sie auf die Idee gekommen, diese Oldtimer-Rallye ins Leben zu rufen?

Als Veranstalter hat der ADAC Westfalen bereits langjährige Erfahrung in der Unterstützung von Oldtimer-Rallyes der Ortsclubs in der Region. Diese sind sehr beliebt und immer gut besucht. Meines Erachtens war es einfach an der Zeit, selbst eine größere Oldtimer-Rallye in der Region zu organisieren.


Nennschluss ist der 31. Juli. Mit welchen Fahrzeugen können sich Interessierte anmelden?

Die Fahrzeuge müssen mindestens 30 Jahre alt sein. In Ausnahmefällen werden auch Youngtimer-Fahrzeuge zugelassen, die mindestens 20 Jahre alt sind. Die Anmeldung ist möglich unter www.adac-westfalen-klas sik.de und 0231/5499 235.

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben