Weihnachtsbeleuchtung

Weihnachten in Hirschberg: Fast 1000 Lichter mehr als 2017

Leuchtendes Hirschberg: Nicht nur auf dem heute erstmals geöffneten Weihnachtsmarkt, sondern in allen Straßen soll bis spätestens 2030 eine einheitliche Weihnachtsbeleuchtung angebracht werden, wünscht sich der Vereinsring.

Leuchtendes Hirschberg: Nicht nur auf dem heute erstmals geöffneten Weihnachtsmarkt, sondern in allen Straßen soll bis spätestens 2030 eine einheitliche Weihnachtsbeleuchtung angebracht werden, wünscht sich der Vereinsring.

Foto: Vereinsring

Hirschberg.   Weihnachtsmarkt startet Freitag. Bis 2019 sollen 3150 LED-Leuchtmittel installiert sein, bis 2030 sollen alle Immobilen beleuchtet sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Pünktlich zum Auftakt des Weihnachtsmarktes macht Hirschberg große Fortschritte auf dem Weg zum vorweihnachtlichen Lichterdorf. Ende 2017 brannten 1522 LED-Leuchtmittel an Fassaden, Giebeln und Weihnachtssternen, zum Jahresende 2018 gibt es bereits 2438 LED-Leuchten – das entspricht einer Steigerung von 60 Prozent.

Damit kommt Hirschberg dem selbst gesteckten Ziel näher, die einheitliche Weihnachtsbeleuchtung im Dorf innerhalb von drei Jahren zu verdoppeln.

Durch einen Heimatscheck und mit Unterstützung der Jubiläumsstiftung der Sparkasse Warstein-Rüthen gelang es dem Vereinsring, die Fassaden des ältesten Gebäudes im Ort, dem Marstall, anzustrahlen. Dank gilt den freiwilligen Helfern Josef Kaup und Clemens Aßmann, die seit Jahren ehrenamtlich Beleuchtung montieren – seit diesem Jahr unterstützt durch Klaus Freese.

Verdopplung der Beleuchtung

Das Ziel für 2019 lautet: Die Verdopplung der Weihnachtsbeleuchtung zu vollenden und dann etwa 3150 LED-Leuchtmittel installiert zu haben. Acht Bewerber stehen schon auf der Warteliste.

Idealerweise kommen zusätzliche Immobilienbesitzer insbesondere der Schloßstraße, Kurfürstenstraße, Schützenstraße, Arnsberger Straße und Prinzenstraße dazu, um den Ortskern und Durchfahrtstraßen zu erleuchten. Bis 2030 sollen alle rund 550 Immobilien des Ortes mit Beleuchtung ausgestattet werden.

Die Materialkosten belaufen sich inklusive LED-Beleuchtung (0,7 Watt), Kabel, Fassung, Dichtung und Befestigungsmaterial auf zehn Euro pro laufendem Meter plus Mehrwertsteuer. Dieser Preis sei nur durch den zentralen Einkauf durch den Vereinsrings zu erzielen. Die Folgekosten (Stromverbrauch) seien aufgrund der LED-Technik verschwindend gering.

Interessenten werden gebeten, sich mit Dieter Bräutigam oder Franz Linneboden in Verbindung zu setzen. Alle Besucher des Weihnachtsmarktes beiden Wochenenden werden ihre Freude am Lichterdorf Hirschberg finden. Der Markt ist samstags von 14 bis 20 Uhr und sonntags von 13 bis 20 Uhr geöffnet.

Hier finden Sie weitere Nachrichten, Fotos und Videos aus Warstein und dem Umland.

Folgen Sie der Westfalenpost Warstein auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben