Bauarbeiten

Weiterer Schandfleck verschwindet aus dem Stadtbild

Abrisshaus Auf'm Bruch in Warstein

Das alte Fachwerkhaus Auf'm Bruch 17 in Warstein ist Geschichte.
Video: Tim Cordes So, 12.11.2017, 16.49 Uhr

Abrisshaus Auf'm Bruch in Warstein

Beschreibung anzeigen

Warstein.   15 Jahre hat Besitzer Bernd Schröder gewartet, am Samstag ist es endlich soweit. Zur Minute laufen die Abrissarbeiten auf dem Bruch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nicht nur am Hotel Bergenthal arbeiten in diesen Tagen die Abrissbagger. Am Samstag wurde auch ein weiterer Schandfleck aus dem Warsteiner Stadtbild entfernt. Das Haus „Auf dem Bruch 17“.

Vergammelte Fassade, kaputte Fenster, marode Balken und ein durchhängender Dachstuhl. Was die Anwohner „Auf dem Bruch“ tagtäglich sahen, war einer der großen Schandflecken des Warsteiner Stadtbilds. Das alte Haus mit der Nummer 17.

„Heute überwiegen bei mir die Glücksgefühle“, freut sich Besitzer Bernd Schröder, dass die Abrissarbeiten endlich begonnen haben.

Vier Wochen Vorbereitung

Gut vier Wochen lang wurde die Beseitigung des Hauses vorbereitet. Wasser- und Gasleitungen mussten unter anderem gekappt werden. Das Ende eines 15 Jahre dauernden Kampfes.

„Da das Haus unter Denkmalschutz stand, war das ein harter Kampf. Ein Wiederaufbau kam allerdings aus Kostengründen nie infrage“, erklärt Schröder, dessen Lager sich direkt an den Wohntrakt des Hauses anschließt.

Bereits am Freitagabend rollten die Bagger an, Arbeiter der Firma Sunko aus Warstein bauten die Geräte auf, am Samstagmorgen begannen die Arbeiten, die bis in den Nachmittag andauern werden.

Neue Parkplätze sollen entstehen

„Meine Hochachtung vor der Firma, die alles sehr schnell aufgebaut haben und den Abriss durchführen können, während der Verkehr normal weiterläuft“, lobt Schröder das Engagement der Firma.

Nach der Beseitigung der Trümmer sollen auf der Fläche neue Parkplätze für das Sanitätshaus Schröder entstehen. „Wir rechnen damit, dass die Parkplätze Anfang des Jahres fertiggestellt sind“, betont Schröder.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik