Kinderkarneval

Wie der Nachwuchs die Macht in Hirschberg übernimmt

Kleine Stars ganz groß: Beim Kinderkarneval in Hirschberg stehen die jüngsten Narren im Mittelpunkt – und dürfen sogar mit auf die Bühne.

Foto: Laura Heppelmann

Kleine Stars ganz groß: Beim Kinderkarneval in Hirschberg stehen die jüngsten Narren im Mittelpunkt – und dürfen sogar mit auf die Bühne. Foto: Laura Heppelmann

Hirschberg.   Bruno Bräutigam und Laura Christine Heer haben als erstes Kinderprinzenpaar in Hirschberg Pagen an ihrer Seite.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf seine ganz eigene Art feierte der Hirschberger Nachwuchs in der Schützenhalle den Kinderkarneval. Mit vielen bunten Kostümen und einem abwechslungsreichen Programm war es ein unterhaltsamer Sonntag Nachmittag für Jung und Alt.

Los ging’s pünktlich um 14.30 Uhr mit dem Einzug des noch amtierenden Kinderprinzenpaares Sam Mika Witthaut und Nora Kemper, des Prinzenpaares Steffen und Charlotte Schaminet und aller Garden. Begrüßt wurden alle durch den Kinderelferrat Julius Craes, Moritz Klute Falke, Ben Buerdick und Lutz Pelster, die dem Nachwuchs „die Macht in der Schützenhalle“ versprachen.

Programm von Kindern für Kinder präsentiert

Zum dritten Mal gab es ein Programm von Kindern für Kinder. Nach dem zackigen Gardetanz der Jugendgarde herrschte eine aufgeregte Stimmung in der Halle – wer würde das neue Kinderprinzenpaar sein? Das Amt bekleiden werden nun für ein Jahr Bruno I. aus dem Hause Bräutigam und seine Klassenkameradin Laura Christine I. aus dem Hause Heer.

Nach der Übergabe des Ordens und einer kleinen Rede der beiden Drittklässler, die in diesem Jahr von den beiden Pagen Pauline und Antonia Toschinski begleitet werden, traten die jüngsten Akteure des Nachmittags, die Kinder der Kita Hirschberg, mit einem Mitmachlied auf. Es folgte der neue Gardetanz der Kindergarde und eine Gruppe der Lioba-Schule brachte die Halle zum Mittanzen.

Daraufhin zog die Seniorengarde ein und präsentierte ihren neuen Showtanz, bevor die Kommunionkinder 2018 eine kreative Kombination aus Szene und Tanz aufführten. Nach dem Applaus für den gelungenen Auftritt, zeigten die Gäste aus Belecke ihren Gardetanz und auch das Moderatorenteam des Kinderelferrats ließ es sich nicht nehmen, das Publikum mit der Showeinlage „Meine Güte, was für Hüte“ zu belustigen. Auch Solomariechen Jule Schroeter brachte die zahlreichen Kinderaugen zum Staunen.

Polonaise, Kinderdisco und reichlich Applaus

Nun folgte ein Programmhöhepunkt: Die Halle verwandelte sich förmlich in eine Kinderdisco, die durch die Licht- und Feuershow von „Baila fuego“ untermalt wurde und zu reichlichem Applaus führte. Beim großen Finale kamen alle noch einmal gemeinsam auf die Bühne, nachdem eine ausgelassene Polonaise durch die Halle zog.

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik