Wattenscheid

Gänsereiterclub Sevinghausen trauert um Klaus Jesusek

Klaus Jesusek (3.v.l.) war stets im Sevinghauser Gänsereiterclub engagiert.

Klaus Jesusek (3.v.l.) war stets im Sevinghauser Gänsereiterclub engagiert.

Foto: Gero Helm / Archiv FFS

Wattenscheid-Sevinghausen.  Er war Gänsereiterkönig in Sevinghausen und engagierte sich lange für den Wattenscheider Traditionsverein: Der Club trauert um Klaus Jesusek.

Der Gänsereiterclub Sevinghausen trauert um Klaus Jesusek, „seit 1965 Mitglied und lange im Vorstand aktiv, mit Leib und Seele dabei, unser König 1997 mit Inge Breß“, so Vorsitzender Bernd Wirth zur Osten. Er war lange Zeit im Wagenbau und als Kassierer des Traditionsclubs tätig, engagierte sich auch beim Bau der Gänsereiterhalle am Wattenscheider Hellweg. „Jede freie Minute war er für unsere Halle da. Und war ein leidenschaftlicher Sänger.“

Für seine Verdienste wurde ihm im Jahr 2016 die höchste Auszeichnung vom Bund Deutscher Karneval verliehen: der Verdienstorden in Gold mit Brillanten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben