Hamminkelner Stadtfest

„Bennen on Butten“ lockt zahlreiche Besucher nach Hamminkeln

Flanieren gehört beim Stadtfest „Bennen on Butten“ einfach dazu.

Flanieren gehört beim Stadtfest „Bennen on Butten“ einfach dazu.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Hamminkeln.  Die Werbegemeinschaft hat wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt. „Bennen on Butten“ ist für viele Hamminkelner „Pflichtprogramm“.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad ist schon am frühen Nachmittag einiges los bei „Bennen on butten“ rund um die Hamminkelner Innenstadt. Zahlreiche Besucher sind mit dem Fahrrad oder zu Fuß gekommen, um das vielfältige Programm des Stadtfestes mitzuerleben, obwohl die Hitze eher dazu einlädt, sich möglichst im Schatten und in klimatisierten Räumen aufzuhalten. Aber das Stadtfest gehört für viele Hamminkelner zu ihrem festen Jahresprogramm. Und schließlich gibt es hier immer wieder etwas Neues zu entdecken.

So finden sich entlang der Marktstraße viele Stände von Händlern aus der Region, die hier ihre Spezialitäten anbieten. Und auch die haben oft Waren im Angebot, die man nicht überall sieht. Am Stand von Bauer Graaf aus Schermbeck etwa finden sich „Karins Glaskuchen“. Marmorkuchen oder Nusskuchen in einem großen Einmachglas. „Auf die Idee ist meine Mutter irgendwann gekommen“, erklärt Lisa Graaf. „Da wird einfach roher Kuchenteig in ein Einmachglas gefüllt und gebacken“, erklärt sie. Die so entstandenen Kuchen sollen sich dann im verschlossenen Zustand bis zu anderthalb Jahre halten. Ein Angebot, das auch einige Besucher des Stadtfestes anlockt.

Die neueste Herbst- und Wintermode auf dem Laufsteg

Dort gab es auf einer eigenen Bühne eine Modenschau. „Wir zeigen da die neuesten Stücke aus der Herbst- und Winterkollektion“, sagt Kristin Schleiting, Inhaberin des Modehauses Groß. Dieses Jahr sind unter anderem Webpelze und Wollmäntel im Trend. Nicht unbedingt die Kleidung, an die man im Hochsommer denkt.

„Die Modenschau wurde auch im vergangenen Jahr trotz der Hitze ganz gut angenommen“, sagt Kristin Schleiting. „Viele Kunden schauen danach auch noch im Laden vorbei und kaufen etwas, das sie gerade gesehen haben.“ Für die Einzelhändlerin ist das Stadtfest immer eine schöne Gemeinschaftsaktion der Menschen vor Ort.

Besondere Aktionen locken die Besucher

Das sieht Hermann Borgers, der Vorsitzende der Hamminkelner Werbegemeinschaft, die das Stadtfest jährlich veranstaltet, genau so. Er bietet an seinem Baustoffhandel im Gewerbegebiet etwas außerhalb des Stadtkerns besondere Aktionen an, um die Besucher zu locken.

„Wir sind stolz darauf, dass wir gemeinsam wieder einiges auf die Beine gestellt haben“, sagt er. Mehr als 100 Aktive - von Einzelhändlern über Vereine bis zu Kreativen - beteiligen sich. Das Stadtfest soll mehr sein, als nur ein verkaufsoffener Sonntag mit einem Rahmenprogramm. „Das Stadtfest soll zum Flanieren und Menschen treffen einladen. Das schätzen unsere Gäste“, erklärt Hermann Borgers.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben