Abstimmung

Bernd Reuther (FDP) aus Wesel stimmt gegen das Tempolimit

Auch der FDP-Bundestagsabgeordnete Bernd Reuther hat hat das Tempolimit abgelehnt.

Auch der FDP-Bundestagsabgeordnete Bernd Reuther hat hat das Tempolimit abgelehnt.

Foto: Jens Büttner / dpa

Wesel/Berlin.  Der Grünen-Antrag zum Tempolimit auf Autobahnen ist vom Tisch. Der Weseler FDP-Abgeordnete erklärt, warum er den Antrag für Symbolpolitik hält.

Der Bundestag hat auf Antrag der Grünen über ein mögliches Tempolimit auf Autobahnen abgestimmt. Wie die Mehrheit des Berliner Parlaments ist der Weseler FDP-Abgeordnete Bernd Reuther nicht dafür, das Tempo generell auf 130 Stundenkilometer zu drosseln. „Ich habe auch schon im Verkehrsausschuss dagegen gestimmt“, erklärte er auf NRZ-Anfrage.

Reuther: Deutsche Autobahnen sind sicher

Denn ein solches Tempolimit ist aus seiner Sicht reine Symbolpolitik, die keine messbare Wirkung zeige. Reuther bezweifelt, dass Autobahnen dadurch sicherer würden: „Die deutschen Autobahnen gehören schon jetzt zu den sichersten in Europa“.

Auch einen Effekt für den Klimaschutz sieht er nicht: „Stau ist viel klimaschädlicher. Wichtiger ist, dass wir die Verkehrsinfrastruktur vernünftig ausbauen“. Dabei müsse Deutschland in intelligente digitale Verkehrsführung investieren, die den Verkehr sinnvoll lenken kann.

Reuther verweist auch darauf, dass es nur noch wenige Autobahnabschnitte ohne Tempolimit gibt. Insofern habe es kaum Effekt, „wenn eine Handvoll Leute dort, wo es erlaubt ist, etwas schneller fährt.“

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben