Schützen-Wettkampf

Stefan Jörres wird Schützenkönig in Drevenack

Stefan Jörres steht als neuer Drevenacker Schützenkönig fest.

Stefan Jörres steht als neuer Drevenacker Schützenkönig fest.

Foto: Gerd Hermann

Hünxe.   Der neue König setzt sich im zweiten Stechen unter 13 Bewerbern durch. Traditionell wird das Schützenfest eine Woche später gefeiert.

Der Schützenverein Drevenack hat einen neuen Schützenkönig gefunden: Es ist Stefan Jörres, der nach dem zweiten Stechen die Nase vorn hatte. Königin wird seine Ehefrau Tanja – das weitere Throngefolge steht noch nicht fest. Erster Gratulant war der noch bis kommende Woche amtierende König Stefan Rühl.

Das Königschießen fand auf dem Schießstand im Schützenheim am Buschweg statt, traditionell immer eine Woche vor dem Schützenfest. Geschossen wurde mit Kleinkaliber auf eine 12er Scheibe in 50 Meter Entfernung. Präsident Egon Beckmann zeigte ein zufriedenes Gesicht, denn immerhin traten 86 Schützen ans Gewehr. Während sich die Schützen bemühten, den besten Treffer zu erzielen, genossen andere das gesellige Beisammensein am Bierstand. Die musikalische Unterhaltung übernahm das Tambourcorps Drevenack.

Das Königspaar wird am Samstag inthronisiert

Zum ersten Stechen gegen 17 Uhr traten noch 27 Schützen an, im zweiten Stechen waren es noch 16 Kandidaten, von denen drei zurücktraten, da sie kein König werden wollten. Aber 13 Anwärter zu haben, das machte den Präsidenten sichtlich stolz. Um 17.50 Uhr fiel die Entscheidung und Stefan Jörres strahlte.

Den Bataillonspreis erhält Friedhelm Joormann. Der Preis der ersten Kompanie geht an Olaf Winterboer, der Preis der zweiten Kompanie an Stefan Rühl. Matthias Hüfing freut sich über den Jungschützenpreis, Patrick Thörner über den Jungschützenzugpreis.

Das designierte Krönungspaar wird am kommenden Samstag, 25. Mai, in Amt und Würden erhoben. Bis Montag feiert das Dorf dann sein Traditionsfest.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben