Brauchtum

Weseler feiern fünf Tage Bürgerschützenfest gemeinsam

Der Bürgerschützenverein BSV Wesel und der Bürgerschützenverein Vor'm Brüner Tor feiern wieder gemeinsam.

Der Bürgerschützenverein BSV Wesel und der Bürgerschützenverein Vor'm Brüner Tor feiern wieder gemeinsam.

Foto: Erwin Pottgiesser / FUNKE Foto Services

Wesel.  Der Bürger-Schützenverein zu Wesel und der Bürgerschützenverein Wesel „Vor’m Brüner Tor 1922“ bieten ein Programm für die gesamte Familie.

Bekanntlich ist Vorfreude die beste Freude. Auf gleich mehrere großartige Festtage können sich zwei traditionelle Schützenvereine freuen. Nicht nur im August, sondern auch im September wird mit dem Bürger-Schützenverein zu Wesel und dem Bürgerschützenverein Wesel „Vor’m Brüner Tor 1922“ bereits zum dritten Mal zusammen gefeiert.

Bei der Vorstellung des diesjährigen Programms konnten Präsident Ferdi Breuer, Anne Gerlach und Christopher Marten mitteilen, dass genau fünf Tage ein Fest für die ganze Familie gefeiert werden soll, bei dem natürlich Paraden und das Königsschießen im Mittelpunkt stehen. Ein Geheimnis bleibt wie immer der Name der neuen Königin. Ab Freitag, 23. August, kann wieder gerätselt werden.

Der Große Zapfenstreich am Donnerstag

Das Schützenfest beginnt am Donnerstag, 29. August, um 20 Uhr mit dem Großen Zapfenstreich und der Auszeichnung der Bataillonspreisträger. „Wie in jedem Jahr hoffen wir auf schönes Wetter und auf einen guten Besuch“, sagt der Vereinspräsident, der recht stolz auf seine Schützen ist. Immerhin hat der Verein mehr als 630 Mitglieder.

Der erste Tag endet dann mit einem gemütlichen Ausklang vor dem Dom. Am nächsten Tag treten die Schützen zur Totenehrung um 14.45 Uhr am Ehrenmal im Schützengarten an, bevor dann um 16 Uhr das Vogelschießen beginnt. Nur uniformierte Schützen, Reiter und die Bürgermeisterin haben hier ein Recht zu schießen. Am Abend sorgen ab 20 Uhr die „Pils’n Buam“ aus Lackhausen mit Blasmusik in der Niederrheinhalle für Stimmung.

Vogelschießen und Livemusik in den Abendstunden

Der Samstag beginnt mit dem Schützen- und Reiterfrühschoppen der einzelnen Einheiten. Die Bataillone treten ab 15.15 Uhr auf der Paradewiese an. Um 15.30 Uhr wird das Vogelschießen fortgesetzt. Das Isselburger Blasorchester gibt sein Konzert um 16 Uhr.

Ist ein König gefunden, beginnt um 20 Uhr die feierliche Inthronisation des neuen Königspaares, beim anschließenden Krönungsball spielt die Live-Band „Daylights“ zum Tanz auf.

Der Festzug durch die Straßen der Stadt

Mit einem Festzug durch die geschmückten Straßen der Stadt geht es am Sonntag, 1. September, um 13.45 Uhr zum Schützengarten. Mädchen und Jungen erwartet in der Niederrheinhalle ein großes Kinderfest, wo auch das Kinderkönigspaar inthronisiert wird. Eine Tradition ist der Besuch des Königspaares mit Gefolge im Altenheim am Willibrordi-Platz und der Empfang durch die Bürgermeisterin im Rathaus in der darauffolgenden Woche am Samstag, 7. September. Um 20 Uhr beginnt dann ein Tanzabend mit der Gruppe „Citysound“ in der Niederrheinhalle. Nicht alle Veranstaltungen sind kostenfrei. An der Abendkasse gibt es jedoch noch genügend Tickets. Die beiden Vereine freuen sich über eine große Zuschauerresonanz bei der Weseler Bevölkerung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben