Handel

Aldi in Witten-Heven eröffnet am 8. Oktober

Noch ist das Aldi-Ladenlokal am Hellweg in Witten Baustelle. Am 8. Oktober soll der Markt neu eröffnen.

Noch ist das Aldi-Ladenlokal am Hellweg in Witten Baustelle. Am 8. Oktober soll der Markt neu eröffnen.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Witten.  Gut fünf Monate hatte der Aldi-Markt in Heven geschlossen. Am 8. Oktober eröffnet der dann größte Wittener Aldi am Hellweg wieder.

Eine der größten Aldi-Märkte der Region eröffnet bald in Heven: Nach der Komplett-Sanierung des Gebäudes am Hellweg kündigt das Unternehmen die Neueröffnung für Dienstag, 8. Oktober an. Auf einer Gesamtfläche von dann 1300 m² werden die Waren neu geordnet.

Seit dem Frühsommer war der Hevener Aldi für die Sanierung geschlossen. Kunden hatte es geärgert, dass kein Zeltverkauf angeboten wurde. Viele wichen zur nächstgelegenen Filiale an der Herbeder Straße aus, die zurzeit wegen der Drei-Könige-Baustelle schlecht zu erreichen ist.

Währenddessen wurde das alte Gebäude in Heven teilweise abgerissen, das Dach erneuert und ein Flachdachvorbau vor den alten Gebäudeteil gesetzt. Im Inneren wirkt die alte Hülle nun viel größer. Diesen Eindruck verstärken die breiteren Gänge.

Mehr süße Teilchen

Der Fokus des neuen Aldi liegt auf den Frischebereichen, so Filialleiter Carsten Webelsiep. Direkt am Eingang steht eine Backstation mit 40 verschiedenen Brot- und Backwaren – es gibt mehr süße Teilchen. Obst- und Gemüse findet man auf einer „Frische-Insel“. Fleisch und Fisch stehen künftig in Kühlwandregalen. Das „Rezept der Woche“ liefert nicht nur neue Kochideen, es liegen gleich die passenden Zutaten bereit. Ausgebaut wurde der „Convenience“-Bereich – so nennt man die Produkte für unterwegs, wie Smoothies, vorgeschnittene Salate oder Fertiggerichte.

Carsten Webelsiep weist auf ein Gewinnspiel am Eröffnungstag hin: Die ersten 100 Kunden erhalten jeweils ein Rubbellos. Hauptgewinn ist ein Einkaufsgutschein über 500 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben