Baumfällarbeiten

Für Erweiterung der Linie 310 fallen 122 Bäume

Für die Erweiterung der  Linie 310 werden in Witten rund 4400 Quadratmeter Fläche gerodet.

Foto: Walter Fischer

Für die Erweiterung der Linie 310 werden in Witten rund 4400 Quadratmeter Fläche gerodet. Foto: Walter Fischer

Witten/Bochum.   Am Samstag (10.2.) startet das Roden und Fällen in Bochum und Witten. Auch die S-Kurve am Crengeldanz wird später begradigt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In zwei Abschnitten zur Erweiterung der Straßenbahnlinie 310 entlang der Hauptstraße in Bochum und der Bochumer Straße in Witten führen die Baupartner ab Samstag, 10. Februar, Fäll- und Rodungsarbeiten durch. Die vorbereitenden Arbeiten sollen bis 28. Februar abgeschlossen sein.

Auf der Hauptstraße werden im Bereich zwischen Stiftstraße und Stadtgrenze Bochum/Witten rund 50 Bäume gefällt; bei rund der Hälfte der Bäume wird dabei gleichzeitig die Wurzel entfernt. Die übrigen Wurzeln werden erst im Zuge der Straßenbaumaßnahme entfernt. Insgesamt wird eine Fläche von etwa 1300 Quadratmetern gerodet.

Arbeiten dienen Vorbereitung für Regenrückhaltebecken

Die Arbeiten dienen der Vorbereitung der Flächen für den Bau eines Regenrückhaltebeckens und der Verbreiterung der Straßen- und Gehwegflächen.

Auf Wittener Stadtgebiet sind die Bereiche zwischen der Stadtgrenze Witten/Bochum und Crengeldanz-Brücke betroffen, vor allem der Bereich der S-Kurve. Dort soll die Straße begradigt werden. Insgesamt werden 72 Bäume gefällt und 4360 Quadratmeter gerodet.

Hier werden die meisten Wurzeln im Rahmen der späteren Straßen-Tiefbauarbeiten entfernt, die voraussichtlich im Sommer dieses Jahres beginnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik