Feste

Shantys und Schlager locken am Himmelfahrtstag nach Witten

Steve Allan sorgte bei der Vatertags-Partypremiere vor einem Jahr nicht nur für ein musikalisches Feuerwerk am Crengeldanz in Witten.

Steve Allan sorgte bei der Vatertags-Partypremiere vor einem Jahr nicht nur für ein musikalisches Feuerwerk am Crengeldanz in Witten.

Foto: foto: Matthias lutz show service

Witten.  Es ist wieder viel los an Himmelfahrt in Witten. Die Kirmes startet, der Crengeldanz feiert Schlagerparty, der Kemnader See gibt sich sportlich.

Für maritime Stimmung sorgt der Shanty-Chor Witten schon zum Auftakt des Wassersporttages am 30. Mai ab 11.15 Uhr am Kemnader Stausee. Er tritt mehrfach bis zum Nachmittag um 15 Uhr auf. Außerdem gibt’s Vorführungen – etwa Segelmanöver der Wassersportschule oder Trainingsübungen der Drachenbootfahrer des PSV Ruhr. Auch der Kanu Club Wiking zeigt, was er auf dem Wasser so draufhat. Es gibt Sprintrennen ebenso wie Trainingsübungen mit dem Auslegerkanu des PSV Ruhr. Auf Besucher warten Probefahrten mit Kanus, Drachen-, Segel- und Schlauchbooten. Mutige können auch das immer beliebter werdende Stand-Up-Paddling auf dem See ausprobieren.

Aufgebaut werden ebenfalls Informationsstände der Wassersportschule und des Freizeitzentrum Kemnade, des Kanu-Club Wiking, der Surfschule Westufer, des PSV Ruhr und der Segler SG Demag. Auf Kinder warten Hüpfburg und Spielestand. Wen so viel Aktivität hungrig macht: Imbiss- und Getränkestände sind immer für ein Würstchen oder ein leckeres Kaltgetränk gut.

Shanty-Chor Witten singt mehrmals bis zum Nachmittag

Besonders dürften sich viele Besucher auf den Shanty-Chor Witten im Hafen Heveney freuen. Er gilt seit nunmehr 37 Jahren als Garant für maritime Melodien. Es dürfen auch Schlager sein. Hier wird die Handschrift von Komponist H.-G. Moslener spürbar. „750 Hits gehen auf sein Konto“, sagt Shanty-Chorleiter Udo Barthold (67). Kostprobe gefällig? Gitte, Nana Mouskouri, Marianne Rosenberg, Karel Gott, Rex Gildo, Freddy Quinn – es gibt kaum einen Schlagerstar, mit dem Moslener nicht zusammengearbeitet hätte. Der Shanty--Chor nahm 2017 eine CD mit dem Produzenten, Komponist und Songwriter auf. „Wir werden vier Titel von dieser CD singen“, sagt Barthold. „Jeder Hafen hat ‘nen Keil“ darf natürlich nicht fehlen, ein Stück, das Moslener selbst als Sänger bekannt gemacht habe. Zur Einstimmung gibt der Shanty-Chor den Song „Wir sind eine tolle Mannschaft“ zum Besten. „Der Text ist von mir. Ich habe ihn auf der Autobahn geschrieben“, sagt Udo Barthold, der den Chor seit sechs Jahren leitet.

Vom Kemnader See in die Innenstadt: Nach rund zehn Jahren am Sonnenstein steigt die elfstündige Vatertagsparty nun zum zweiten Mal auf dem Edeka-Parkplatz am Crengeldanz. Ab elf Uhr geben sich mehr als 30 Künstler das Mikro in die Hand. An den Bierwagen wird es zwar kein Kölsch geben, jedoch dafür auf der Bühne diesmal unter anderem auch einen kölschen Block, mit der Band Colör und Tommy Watzke. Außerdem dabei sind unter anderem Schlagersänger Jürgen Renfordt, Sally Carter, Frank Chagall, Sandy Wagner, Tommy Steiner, Neon und viele andere. Als Double von Andreas Gabalier will „Kevin“ für eine Megastimmung auf und vor der Bühne sorgen.

Für Speisen und Getränke zu erschwinglichen Preisen ist nach Angaben des Veranstalters ebenso gesorgt wie für die Unterhaltung der jüngsten Besucher. Der Eintritt ist wie immer frei und die Parkplätze ebenfalls wie immer rar. Es wird empfohlen, zu Fuß oder mit dem Rad zu kommen oder auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Die Linie 310 hält direkt vor dem Festgelände, Haltestelle Crengeldanz.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben