Einbruch

Wittener (64) übergibt flüchtigen Einbrecher der Polizei

Der Einbrecher wollte durch die Balkontür in die Wohnung des Witteners einsteigen.

Der Einbrecher wollte durch die Balkontür in die Wohnung des Witteners einsteigen.

Foto: Daniel Maurer / picture alliance

Witten.  Einen Einbrecher hat ein 64-jähriger Wittener gestellt. Und das zweimal: Erst in seiner Wohnung, dann noch einmal auf der Flucht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Wittener (64) hat einen Einbrecher (54) gestellt, der über den Balkon in seine Wohnung an der Schellingstraße einbrechen wollte.

Der 64-Jährige hatte am Samstagabend gegen halb neun beim Duschen verdächtige Geräusche gehört. Er versteckte sich hinter der Gardine und riss dann im richtigen Moment die Tür auf. Als der Einbrecher dadurch hereinstolperte, konnte der Wittener ihn kurz festhalten, dann sich sich der Täter los und lief davon.

Aber nach 20 Metern war Schluss: Der 64-Jährige war schneller als der zehn Jahre jüngere Täter - die Polizei brauchte nur noch zu übernehmen. Die Beamten durchsuchten den Flüchtigen und fanden diverses Werkzeug und eine verpackte Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben