Verkehr

Wittener können wieder Tickets in Straßenbahnen kaufen

Die Straßenbahnen der Bogestra, die in Witten unterwegs sind, haben jetzt eine Abtrennung zum Schutz von Personal und Fahrgästen. So ist der Ticketverkauf wieder möglich.

Die Straßenbahnen der Bogestra, die in Witten unterwegs sind, haben jetzt eine Abtrennung zum Schutz von Personal und Fahrgästen. So ist der Ticketverkauf wieder möglich.

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Witten.  Die Bogestra hat Abtrennungen in ihren Straßenbahnen installiert. Deshalb können Fahrgäste wieder Tickets direkt beim Personal „an Bord“ kaufen.

Fahrgäste können ab Montag (13.7.) wieder in allen Straßenbahnen der Bogestra Tickets kaufen. Das ist möglich, weil inzwischen in diesen Bahnen Abtrennungen zum Schutz von Fahrpersonal und Fahrgästen installiert sind, wie das Verkehrsunternehmen mitteilt. So soll eine Virenübertragung verhindert werden.

Ein Ticketverkauf beim Fahrpersonal findet in allen Variobahnen sowie in den Straßenbahnen, die in Witten auf den Linien 309 und 310 verkehren, statt. Nur noch vereinzelt im Linienbetrieb befinden sich Straßenbahnen mit Ticketverkauf durch Automaten an Bord. Doch auch nach dem 13. Juli empfiehlt es sich, Tickets im Vorverkauf zu erwerben. Dafür stehen mit den Kundencentern, Vertriebsstellen, Ticketautomaten sowie der Bogestra-App Mutti oder dem Portal Muttis Laden verschiedene Möglichkeiten zu Auswahl.

Für die Abtrennungen, die notwendig sind, um auch bei den Bussen den Ticketverkauf durch das Fahrpersonal wieder aufzunehmen, hat die Bogestra zusammen mit Kooperationspartnern die Beschaffung gestartet. Wann dort der Ticketverkauf wieder aufgenommen werden kann, stehe aber zurzeit noch nicht fest.

Weitere Nachrichten aus Witten finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben