Kriminalität

15-Jährige aus Birkelbach schlägt Räuber in die Flucht

Nachdem die Polizei alarmiert worden war, wurden sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Flüchtigen eingeleitet. Und dies sehr erfolgreich.

Nachdem die Polizei alarmiert worden war, wurden sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Flüchtigen eingeleitet. Und dies sehr erfolgreich.

Foto: Michael Kleinrensing

Erndtebrück.   Dank ihres Mutes und einer guten Personenbeschreibung hat die Polizei einen 19-jährigen afrikanischen Flüchtling festnehmen können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Bad Berleburger Kriminalkommissariat ermittelt aktuell gegen einen 19-jährigen Mann wegen Raubes. Der aus Zentral-/Ostafrika stammende junge Mann ist laut Polizei dringend verdächtig, am Montagabend um kurz nach 19 Uhr in Birkelbach in der Sommerstraße eine 15-jährige Jugendliche aus Erndtebrück überfallen zu haben, um ihr unter Gewaltanwendung die Einkaufstasche zu rauben.

Opfer schlägt Räuber in die Flucht

Nach Recherchen dieser Zeitung war das Mädchen aus dem Zug ausgestiegen und mit Einkäufen auf dem Heimweg, als der Überfall passierte. Dabei geriet der 19-Jährige Räuber jedoch ausgerechnet an die Falsche: Die 15-Jährige leistete heftige Gegenwehr, konnte dem 19-Jährigen sogar die bereits geraubte Einkaufstasche wieder abnehmen und ihn letztlich erfolgreich in die Flucht schlagen. Der 19-Jährige flüchtete anschließend zu Fuß und ohne Beute in Richtung der Haltestelle Birkelbach.

Schneller Fahndungserfolg

Nachdem die Polizei alarmiert worden war, wurden sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Flüchtigen eingeleitet. Und dies sehr erfolgreich. Dank einer sehr guten Täterbeschreibung, die das Opfer der Polizei an die Hand geben konnte, und dank der intensiven Fahndungsarbeit der eingesetzten Streifenwagenbesatzungen der Bad Berleburger Wache konnte der flüchtige 19-Jährige noch im Verlauf des Montagabends in einer kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Erndtebrück vorläufig von der Polizei festgenommen werden.

Der Tatverdächtigte wurde anschließend dem Polizeigewahrsam zugeführt. Jetzt ermittelt das Kriminalkommissariat gegen ihn.

Zeugen, die den Überfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Berleburg unter 02751-909-0 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben