Elsoff.

38 Kilometer auf Spuren des Milans

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Elsoff. Nach mehr als vier Jahren oder 1514 Tagen der Planung und der Abstimmungen, des Einholens von Genehmigungen und der notwendigen Markierungsarbeiten soll er am Donnerstag, 1. Mai, eingeweiht werden – der knapp 38 Kilometer lange Rotmilan-Höhenweg.

Partnervereine

Dazu haben die fünf beteiligten Partnervereine der Interessengemeinschaft Rotmilan-Höhenweg (IG RMHW) – die Heimat- und Verkehrsvereine Alertshausen und Diedenshausen sowie der Verein zur Pflege der Dorfgemeinschaft Wunderthausen – in Alertshausen samt Dachsloch und Neuludwigseck (im Dachsloch), Christianseck (Grillhütte), Diedenshausen (Festhalle), Elsoff (Festhalle) und Wunderthausen (Skihütte Pastorenwiese) Einweihungsfeiern geplant. Das verbindende Element zwischen den einzelnen Stationen: Stafetten-Wanderungen.

Festprogramm

Ein Blick ins Festprogramm zeigt: Für Freizeitwanderer, Wandergruppen und Extremwanderer sind verschiedene Wettbewerbe geplant. Damit will die IG RMHW als Veranstalter allen Wanderbegeisterten, Jung und Alt, Gelegenheit bieten, den neuen Rundwanderweg kennenzulernen – und dem Rotmilan zu begegnen, der aus dem Winterquartier zurückgekehrt ist.

Den Startpunkt können die Teilnehmer frei wählen. Ab 8 Uhr geht’s los an den fünf Stationen rund ums Elsofftal. Bis 18 Uhr sollte auch der letzte Teilnehmer in den drei Wettbewerben am Ziel sein. Dem siegreichen Staffetten-Team winkt ein Wanderpokal.

Offiziell eröffnen werden den Rundwanderweg Vertreter aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft – in einer kleinen Feierstunde, die ab 10 Uhr in der Festhalle in Elsoff stattfindet.

Faltblatt

Zum Ereignis erscheint außerdem ein Faltblatt. Darin sind die beteiligten Ortschaften und der Verlaufs des Rotmilan-Höhenwegs beschrieben. Außerdem gibt’s Hinweise auf 20 Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe im Elsofftal und in der angrenzenden Umgebung mit Westfalen und Hessen – Kontaktdaten und ihre geografische Lage auf Wanderkarten inklusive.

Anmeldungen

Um stets auf dem Laufenden zu sein über die Fest-Vorbereitungen und die genauen Teilnahmebedingungen und um Anmeldeformulare der Wettbewerbe abzurufen, empfiehlt sich ein Besuch auf der Webseite der IG RMHW. Wichtig zu wissen: Anmeldeschluss für das Staffetten- und des Extrem-Wandern ist am kommenden Dienstag, 15. April.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben