Wittgenstein. Tausende neue Preise gelten über Nacht. Viel Arbeit ist das für den Wittgensteiner handel. Und ob die Kunden das spüren. Es bleiben Fragen.

Einige Kunden wird es sicher freuen: die Preise sinken – oder besser gesagt die Mehrwertsteuer. Denn gerade bei den kleinen Preisen ist davon kaum etwas zu spüren. Seit dem 1. Juli gelten nun die 16 statt die gewohnten 19 Prozent. Eine Senkung um drei Prozent. Was die einen freut, bedeutet gerade für die Händler einen enormen Aufwand. Und: Der Vorteil gilt nicht für alle Waren.