Feudingen. Kim Christin Müsse bricht Barrieren: Die 33-Jährige wird als erste Frau zur Brandinspektorin in Bad Laasphe befördert.

„Die Feuerwehr ist wie eine große Familie für mich“, sagt Kim Christin Müsse. Erst vor wenigen Tagen wurde die 33-Jährige bei der Jahresdienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Laasphe zur Brandinspektorin befördert. Damit ist sie im Laaspher Raum die bisher einzige Frau, die diesen Dienstgrad erreicht hat. „Dabei war dies früher nie mein festes Ziel. Ich wollte einfach nur Feuerwehrmitglied sein und Menschen helfen“, sagt sie.