Feuer

Audi-TT brennt bei Weidenhausen völlig aus

Als die Löschgruppe Weidenhausen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg nach wenigen Minuten eintraf, stand der Pkw bereits im Vollbrand.

Als die Löschgruppe Weidenhausen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg nach wenigen Minuten eintraf, stand der Pkw bereits im Vollbrand.

Foto: Marco Kneise

Weidenhausen/Leimstruth.   Der 19-jähriger Fahrer reagiert goldrichtig, als er Brandgeruch in seinem Auto feststellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Großes Glück hatte ein 19-jähriger Autofahrer am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr. Der junge Mann war mit seinem Audi TT auf der Bundesstraße 480 zwischen Weidenhausen und Leimstruth unterwegs, als er plötzlich starken Rauch im Innenraum seines Fahrzeuges feststellte. Geistesgegenwärtig konnte er einige Meter weiter in einer Parkbucht anhalten und das Fahrzeug verlassen. Kaum ausgestiegen stellt er fest, dass sein Auto brennt, griff zum Handy und rief über den Notruf 112 die Feuerwehr.

Mehrere Löschgruppen im Einsatz

Als die Löschgruppe Weidenhausen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Berleburg nach wenigen Minuten eintraf, stand der Pkw bereits im Vollbrand. Während die nachfolgenden Löschgruppen Raumland, Hemschlar und Rinthe die Wasserversorgung sicherstellten, konnte durch einen bereits vorbereiteten Löschangriff mit Schaummittel der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Gefahr für angrenzenden Wald

Der Brand ereignete sich in Mitten eines Waldgebietes, in direkter Nähe zu immer noch sehr trockenem Waldboden und Bäumen. Durch die schnelle Reaktion des Fahrzeugbesitzers sowie dem reibungslosen Einsatz der Feuerwehr, konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Die Fahrbahn der B480 war während der Lösch- und Aufräumarbeiten für circa eine Stunde voll gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben