Puderbacher Kirmes

Ausgelassene Stimmung auf der Puderbacher Kirmes

Der Höhepunkt der Feierlichkeiten war der Festzug am Sonntagnachmittag durch das festlich geschmückte Dorf.

Der Höhepunkt der Feierlichkeiten war der Festzug am Sonntagnachmittag durch das festlich geschmückte Dorf.

Foto: Carolin Battenfeld

Puderbach.   Die Burschenschaft „Vergißmeinnicht“ Puderbach lud zur traditionellen Kirmes ein. Höhepunkt der Veranstaltung bildete der Festzug durch den Ort.

Die Mitglieder der Burschenschaft „Vergißmeinnicht“ Puderbach hatten von Samstag bis Montag zur traditionellen Kirmes nach Puderbach eingeladen. Bereits Wochen zuvor hatten die Planungen für die Feierlichkeiten begonnen, bei denen die Aktiven auf die Erfahrung der Altburschen zählen konnten. Der traditionelle Kirmesbau wurde geschlagen und von den Jungburschen geschält und geschnitzt in der Nähe des Festzeltes aufgebaut.

Nachdem alle Vorbereitungen getroffen waren, eröffnete am Samstag die „Partyband Holidays“ die Kirmes. Bis in die frühen Morgenstunden wurde auf dem Festplatz und im Zelt gefeiert und getanzt. Der Höhepunkt der Veranstaltung war der Festzug am Sonntagnachmittag, bei dem die Burschenschaft aus Puderbach, unterstützt vom Spielmannszug TV Gosenbach und befreundeten Burschenschaften, durch das geschmückte Dorf zog. Unterstützt wurden sie von den Burschenschaften und Dorfjugenden aus Arfeld, Wallau, Niederlaasphe, Weifenbach, Rückershausen und Kleingladenbach sowie dem Jugendclub Roth. Bei bestem Wetter wurde der Festzug von zahlreichen Dorfbewohnern bejubelt. Anschließend luden die „Original Biebertaler Musikanten“ wieder zu Musik und Tanz. Abgerundet wurde das Festwochenende durch den Frühschoppen am Montagmorgen und die erneute Unterstützung der „Sunset Band.“

An allen Tagen des Festes war das Festzelt gut besucht und die Stimmung ausgelassen, so dass die Burschenschaft „Vergißmeinnicht“ auf eine gelungene Kirmes zurückblicken können.

Folgen Sie der WP Wittgenstein auch auf facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben