Bildung

Bad Berleburg: JAG-Schüler erhalten das DELF-Zertifikat

Die Schülerinnen freuen sich über ihr Zertifikat.

Die Schülerinnen freuen sich über ihr Zertifikat.

Foto: Clemens Binder / JAG

Bad Berleburg.  Johannes-Althusius-Gymnasium: Sechs Schülerinnen erhalten das DELF-Zertifikat (Diplôme d’Etudes en Langue Française).

Trotz der Umstände durch die Corona-Pandemie ist es den Schülerinnen um die Französischlehrerin Cornelia van der Wouw auch in diesem Jahr wieder gelungen, das DELF-Zertifikat, teilweise mit hervorragenden Ergebnissen, zu erwerben. Dazu bereitet bereits seit vielen Jahren die DELF-AG am JAG Schüler auf das DELF-Diplom (Diplôme d’Etudes en Langue Française) vor.

Die Schüler müssen eine schriftliche und eine mündliche Prüfung absolvieren. Bei der schriftlichen Prüfung werden Hörverstehen, Leseverstehen und Textproduktion geprüft. Bei der mündlichen Prüfung die mündliche Kommunikationsfähigkeit. Die schriftliche Prüfung findet am JAG statt, wird aber genauso wie die mündliche Prüfung von Franzosen des Institut Français evaluiert. Die mündliche Prüfung findet auswärts statt und besteht aus einem Gespräch mit Franzosen des Institut Français.

In diesem Durchgang haben wieder sechs Schülerinnen des JAG die Prüfung für das DELF-Zertifikat erfolgreich absolviert: Alexa Ekimowski, Mia Knebel, Klara Kroh, Lara Limper, Cathrina Schäfer und Finja Weller. Alle erreichten hohe Punktzahlen (mindestens 70, teilweise über 90 von 100 Punkten). Das DELF-Diplom besitzt weltweite Gültigkeit und zeigt einem zukünftigen Arbeitgeber, welches Niveau die Schüler im Französischen haben.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wittgenstein

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben