Schule

Bad Laaspher Verwaltung berichtet über Luftfilter in Schulen

Unter anderem stehen Berichte der Verwaltung zum aktuellen Stand in Sachen Förderung von Luftfilteranlagen auf der Tagesordnung.

Unter anderem stehen Berichte der Verwaltung zum aktuellen Stand in Sachen Förderung von Luftfilteranlagen auf der Tagesordnung.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Bad Laasphe.  Unter anderem stehen Berichte der Verwaltung zum aktuellen Stand in Sachen Förderung von Luftfilteranlagen auf der Tagesordnung.

Die Sommerpause ist vorbei: Der Sitzungszyklus der politischen Gremien in Bad Laasphe in der zweiten Jahreshälfte startet diesen Donnerstag, 26. August, mit der Sitzung des Schulausschusses. Los geht es um 18 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses.

Unter anderem stehen Berichte der Verwaltung zum aktuellen Stand in Sachen Förderung von Luftfilteranlagen und in Sachen schulische Förderprogramme auf der Tagesordnung.

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer wichtig zu wissen: Da der 7-Tage-Inzidenzwert im Kreis Siegen-Wittgenstein und landesweit seit mehr als fünf aufeinanderfolgenden Tagen über 35 liegt, greift für alle Sitzungen der politischen Gremien ab sofort die sogenannte 3-G-Regel. Das bedeutet, dass alle Anwesenden entweder genesen, geimpft oder mittels eines Antigen-Schnell- oder PCR-Tests negativ getestet sein müssen.

Das schreibt die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW vor und gilt gleichermaßen für Rats- und Ausschussmitglieder wie für Besucherinnen und Besucher. Auf das Tragen von Masken und die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern kann dann während der Sitzung verzichtet werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wittgenstein

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben