Wanderer

Bad Laaspher SGV braucht 2020 neuen Vorsitzenden

Der Abetilungsvorsitzende Dieter Lütke zeichnet Reinhold Nietzke und Winfried Wagner aus.

Der Abetilungsvorsitzende Dieter Lütke zeichnet Reinhold Nietzke und Winfried Wagner aus.

Foto: SGV Bad Laasphe

Bad Laasphe.   In einer Vorschau auf Wahlen in 2020 bereitete Dieter Lütke die Versammlung darauf vor, dass er nicht mehr als 1. Vorsitzender kandidieren wird

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Jahreshauptversammlung der SGV-Abteilung Bad Laasphe erklärte der Abteilungsvorsitzende Dieter Lütke, dass er im kommenden Jahr nicht wieder kandidieren möchte.

Zunächst aber erinnerte Lütke an eine schöne Feier zum 125-jährigen Bestehen der Abteilung im letzten Jahr. Auch ansonsten stand einiges an in 2018: 20 Wanderungen hatten 203 Teilnehmer. In besonderer Erinnerung ist die Vier-Tages-Fahrt zum 118. Deutschen Wandertag in Detmold. Der 119. Deutsche Wandertag in Schmallenberg wird in diesem Jahr angepeilt, im Fokus steht aber zunächst das „Wanderfest Oberes Lahntal“ am 25. und 26.Mai mit Ziel Puderbach.

Die Wegearbeit ist ein besonderer Schwerpunkt der Abteilung. Zu betreuen sind 296 Kilometer.

Wegewart Volker Walther berichtete von den gezeichneten Wegen und freute sich, dass seine Wegezeichnerriege in diesem Frühjahr um sechs SGV Mitglieder aufgestockt wurde. Sie haben alle einen Lehrgang erfolgreich absolviert. Dass vier davon aus Puderbach und SGV-Mitglieder geworden sind, kommt nicht von ungefähr. Seit zwei Jahren beschäftigt sich in dem kleinen „Dorf im Versteck“ ein Arbeitskreis mit der Neustrukturierung vorhandener Wege. Geplant und abgestimmt mit SGV und Forstbehörden wurde ein Rundwanderweg von 13 Kilometern Länge. Er lässt sich auch in zwei Teilstrecken begehen. Ein kleiner Rundweg ist für Kinder gedacht. In einem weiteren Schritt werden die Strecken zu Themenwegen aufgewertet und auch eine digitale Wegführung bekommen.

In einer Vorschau auf Wahlen in 2020 bereitete Dieter Lütke die Versammlung darauf vor, dass er nicht mehr als 1. Vorsitzender kandidieren wird: „Nach 40 Jahren als Abteilungsvorsitzender, zusammen mit meiner Frau Ilse, ebenfalls 40 Jahre im Vorstand, da habe ich die ganze Palette eines erfüllten Vereinslebens auskosten können: Das 100-jährige und 125-jährige Bestehen.“

Lütke war im Vorstand des Hauptvereins und 17 Jahre Bezirksvorsitzender, danach Ehrenvorsitzender. Das, so Lütke, sei eine lange Zeit mit vielen Gelegenheiten, Menschen zu begegnen, an die man sich gern erinnert, und um Schönes zu erleben, das nachhaltig im Gedächtnis bleibt.

Das wolle er auch einem Nachfolger oder Nachfolgerin durch seinen Verzicht ermöglichen und nicht länger Frontmann sein.

Nietzke jetzt Ehrenmitglied

Zu besonderen Ehrungen wurden Winfried Wagner und Reinhold Nietzke aufgerufen. Winfried Wagner gehört der Abteilung 40 Jahre an. Er erhielt für seine Treue eine Ehrennadel und Urkunde. Reinhold Nietzke wurde schon vor fünf Jahren für 50 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet und jetzt zum Ehrenmitglied ernannt. Dieter Lütke lobte seinen Vorgänger für 14 Jahre Vorsitz der Abteilung von 1965 -1978, 22 Jahre als Stellvertreter und acht Jahre als Schatzmeister.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben