Unfall

Birkelbach: Fahrradfahrer stürzt schwer über Weideabsperrung

Der Fahrradfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. Symbolfoto.

Der Fahrradfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. Symbolfoto.

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Birkelbach.  Ein 18-Jähriger prallte auf einem Wiesenweg Richtung Erndtebrück gegen eine Weideabsperrung und verletzte sich dabei.

Ein über einen Feldweg gespannte Weideabsperrung wurde einem Mountainbiker zum Verhängnis. Während seiner Fahrt zur Arbeit konnte der den relativ dünnen Draht laut einer Pressemitteilung der Polizei nicht sehen, prallte dagegen und verletzte sich schwer.

Der 18-Jährige wollte am Donnerstagmorgen mit seinem MTB von Birkelbach nach Erndtebrück fahren. Dazu benutze er neben einem Radweg auch Feld- und Wiesenwege. Auf einem dieser befestigten Wiesenwege prallte er plötzlich gegen eine in Brusthöhe gespannte Weideabsperrung. Vollkommen

unerwartet wurde der junge Mann von seinem Fahrrad gerissen und schlug auf dem Boden auf, heißt es in der Mitteilung.

Besitzer eines Pferdestalls sperrt den Weg zeitweise ab

Verletzt rappelte er sich wieder auf, fuhr noch bis Erndtebrück und verständigte von dort den Rettungsdienst. Er wurde in ein Bad Berleburger Krankenhaus gebracht. Beamte der Polizei Bad Berleburg

nahmen diesen Unfall auf. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Besitzer eines Pferdestalls diesen teils öffentlichen und teils privaten Weg zeitweise absperrt, wenn seine Pferde aus dem Stall auf eine nahe Weide gebracht werden. Ob diese Absperrung dort so hätte durchgeführt werden und ob der Verletzte den Weg hätte befahren dürfen, sind Gegenstand der Ermittlungen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben