Ticker

Corona Wittgenstein: Keine akut Erkrankten mehr im Kreis

Keine neuen Corona-Erkrankten: „Damit ist rund drei Monate nach der ersten offiziellen Bestätigung einer Corona-Infektion in Siegen-Wittgenstein ein Meilenstein bei der Bekämpfung der Pandemie erreicht“, freut sich Landrat Andreas Müller.

Keine neuen Corona-Erkrankten: „Damit ist rund drei Monate nach der ersten offiziellen Bestätigung einer Corona-Infektion in Siegen-Wittgenstein ein Meilenstein bei der Bekämpfung der Pandemie erreicht“, freut sich Landrat Andreas Müller.

Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein

Wittgenstein.  Im Newsblog gibt es alle aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus in Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück.

In diesem Blog fasst die Lokalredaktion Wittgenstein die aktuellsten Nachrichten, Mitteilungen und Service-Themen rund um die Corona-Pandemie zusammen.

Stand Montagabend: Letzte zwei Infizierte aus der Überwachung entlassen

Mit dem heutigen Tag gibt es in Siegen-Wittgenstein niemanden mehr, der akut an Covid-19 erkrankt ist. Die letzten beiden mit dem Coronavirus infizierten Personen (eine Frau Anfang 70 aus Wilnsdorf und eine Frau Mitte 40 aus Netphen) konnten heute aus der Überwachung des Kreisgesundheitsamtes entlassen werden. „Damit ist rund drei Monate nach der ersten offiziellen Bestätigung einer Corona-Infektion in Siegen-Wittgenstein ein Meilenstein bei der Bekämpfung der Pandemie erreicht“, freut sich Landrat Andreas Müller.

Mit dieser Feststellung verbindet der Landrat einen ausdrücklichen Dank an alle Bürgerinnen und Bürger in Siegerland und Wittgenstein: „Nur der Einsicht in die Notwendigkeit der Schutzmaßnahmen, der wirklich großen Disziplin und der gegenseitigen Rücksichtnahme ist es zu verdanken, dass wir heute an diesem Punkt sind“, unterstreicht der Landrat: „Blickt man in andere Regionen unseres Landes, etwa in Ballungszentren, in denen Abstands- und Hygieneregeln weit weniger konsequent befolgt werden, sehen die Infektionszahlen nach wie vor ganz anders aus. Deshalb ist dieser Erfolg unser gemeinsamer Erfolg und darauf können wir auch gemeinsam stolz sein“, betont der Landrat.

Landrat mahnt auch weiterhin zur Vorsicht

Allerdings mahnt Andreas Müller auch weiterhin Vorsicht und Geduld an: „In den sozialen Medien kann man immer wieder lesen, dass schon seit einiger Zeit Maskenpflicht und Abstandsregeln kritisiert und in Frage gestellt werden. Das ist eindeutig zu früh!“, so Müller: „Wir verändern gerade unseren Alltag wieder Stück für Stück. Immer mehr Kinder gehen wieder zur Schule und in die Kita. Wir werden wieder mobiler, besuchen Freunde, fahren quer durchs Land und machen Urlaub. Die Gefahr, dass man sich irgendwo unbemerkt mit dem Coronavirus infiziert und es dann wieder mit zu uns nach Siegen-Wittgenstein bringt, ist absolut real“, unterstreicht Müller: „Das Virus ist nicht verschwunden, wir haben weder Impfstoff noch Heilmittel – alles was wir tun können, um uns und insbesondere die Schwächsten unter uns zu schützen, ist ‚Abstand halten‘, dort, wo das nicht möglich ist, Mund-Nasen-Schutz tragen, und Hygieneregeln beachten“, so der Landrat.

Insgesamt hat die Pandemie in Siegen-Wittgenstein acht Todesopfer gefordert. „Unser Mitgefühl ist bei den Angehörigen, die in den vergangenen Wochen einen lieben Menschen verloren haben“, betont Landrat Andreas Müller.

Herzlicher Dank an alle Mitarbeiter

Den heutigen Tag nutzt Müller auch, um noch einmal ganz herzlich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung zu danken, die in den letzten Monaten unter diesen ganz besonderen Bedingungen gearbeitet haben: „Insbesondere die Kolleginnen und Kollegen des Gesundheitsamtes haben wirklich eine Herkulesaufgabe gestemmt, wenn es darum ging, Kontaktpersonen von Infizierten zu ermitteln und Personen in Quarantäne täglich zu kontaktieren. Deshalb haben wir die Mannschaft im Gesundheitsamt zeitweise auch ganz erheblich aufgestockt. Der gleiche Dank gilt allen, die sich z.B. für den Dienst an der Corona-Infohotline zu Verfügung gestellt haben – auch an Wochenenden und an den Feiertagen“, so Müller.

Und schließlich dankt er noch einmal allen ganz herzlich, die sich in den vergangenen Wochen und Monaten als Freiwillige gemeldet haben, um z.B. bei #siwihilft oder im Ausweichkrankenhaus in Kredenbach mitzuhelfen, falls das erforderlich gewesen wäre: „Hier hat sich Siegen-Wittgenstein mal wieder von seiner allerbesten Seite gezeigt“, betont der Landrat – und fasst abschließend zusammen: „Wir haben Abstand gehalten und sind gleichzeitig enger zusammengerückt – so sind wir bisher hervorragend durch die Pandemie gekommen. Und dafür noch einmal ein großes Lob und einen herzlichen Dank an alle Siegerländer und Wittgensteiner.“

Corona-Hotline der Kreisverwaltung bleibt erreichbar

Die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein wird mit dem heutigen Tag die täglichen Corona-Updates einstellen. Sollte sich die Infektionslage verändern, werden wir das natürlich jederzeit wieder bekannt machen. Die Infohotline unter 0271 333-1120 ist nach wie vor zu den üblichen Zeiten (montags bis freitags 8:00 bis 20:00 Uhr, samstags und sonntags 9:00 bis 13:00 Uhr zu erreichen).

Stand Sonntagabend: Aktuell noch zwei Menschen im Kreis erkrankt

An diesem Wochenende wurden dem Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein keine neuen Corona-Fälle und auch keine genesenen Patienten gemeldet. Damit bleibt die Zahl der Personen, die sich seit Beginn der Pandemie mit Covid-19 infiziert haben, unverändert bei 314.

304 Personen sind bereits wieder gesund. Aktuell erkrankt sind noch zwei Personen (Netphen und Wilnsdorf), keine von ihnen muss in einem Krankenhaus behandelt werden. Acht Menschen aus Siegen-Wittgenstein sind bisher an Covid-19 gestorben.

Stand Freitagabend: Weiterhin keine neuen Fälle in Siegen-Wittgenstein

Seit Donnerstag wurden dem Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein keine neuen Corona-Fälle gemeldet. Damit bleibt die Zahl der Patienten, die sich seit Beginn der Pandemie mit Covid-19 infiziert haben, unverändert bei 314.

Genesene Patienten wurden ebenfalls nicht gemeldet. Demnach liegt diese Zahl weiterhin bei 304. Aktuell erkrankt sind noch zwei Personen, keine von ihnen muss in einem Krankenhaus behandelt werden. Acht Menschen aus Siegen-Wittgenstein sind bisher an Covid-19 gestorben.

Über 7590 Tests in heimischen Kliniken

Seit Beginn der Corona-Pandemie (Anfang März 2020) wurden in Siegen-Wittgenstein über 11.000 Abstriche genommen. Davon sind über 7.590 Tests in heimischen Kliniken durchgeführt worden, weitere in den Corona-Diagnose-Zentren auf dem Haardter Berg (Siegen) und in der Vamed-Klinik (Bad Berleburg) sowie durch mobile Test-Teams des Kreisgesundheitsamtes.

In dieser Woche wurden im Kreisgebiet 83 Personen im Auftrag des Kreisgesundheitsamtes auf das Corona-Virus getestet, hinzu kommen weitere Tests, die die heimischen Krankenhäuser durchgeführt haben. Wie in ganz Deutschland ist auch in Siegen-Wittgenstein die Anzahl der Corona-Tests zurückgegangen. „Das liegt zum einen daran, dass die Fallzahlen insgesamt sinken. Es gibt immer weniger Erkrankte und dementsprechend auch weniger Menschen im Umfeld von Erkrankten“, betont Dr. Christoph Grabe, Leiter des Kreisgesundheitsamtes. „Hinzu kommt, dass in den letzten Wochen immer weniger Menschen einen Testtermin vereinbart haben“. Das Kreisgesundheitsamt weist deshalb noch einmal darauf hin, sich bei den bekannten Symptomen auf jeden Fall bei einem niedergelassenen Arzt oder der Corona-Infohotline (0271 333 1120) der Kreisverwaltung zu melden, um einen Testtermin auszumachen.

Lob vom Landrat – aber auch Mahnung zur Vorsicht

Außerdem werde man die Situation in Siegen-Wittgenstein weiterhin sehr genau beobachten: „Die Menschen hier haben sich bisher sehr verantwortungsvoll und solidarisch verhalten“, betont Landrat Andreas Müller. Dennoch sei aber weiterhin Vorsicht geboten: „Die Mobilität der Menschen nimmt insgesamt wieder zu, es finden wieder Geschäftsreisen oder Tagesausflüge statt. Somit kommen wir jetzt auch alle wieder vermehrt miteinander in Kontakt – auch über die Kreis- und Landesgrenzen hinaus“, so der Kreishaus-Chef weiter. „Außerdem sind mit den Öffnungen von Kitas und Schulen nun wieder umfassende Lockerungen gefolgt, die viele Personen betreffen, die wiederum viele Kontaktpersonen haben. Daher werden wir wohl erst in den kommenden Wochen nach einer entsprechenden Inkubationszeit absehen können, ob es wieder zu einem Anstieg der Fallzahlen kommt“.

Deshalb appelliert das Kreisgesundheitsamt besonders auch nochmal an alle Eltern: „Sollten Ihre Kinder typische Symptome entwickeln, kontaktieren Sie bitte umgehend einen Arzt oder unsere Corona-Infohotline, damit ein Testtermin vereinbart werden kann.“

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Netphen 1
Wilnsdorf 1

Stand Mittwochabend: Weiterhin keine neuen Fälle in Siegen-Wittgenstein

Am heutigen Mittwoch wurden dem Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein keine neuen Corona-Fälle gemeldet. Damit bleibt die Zahl der Patienten, die sich seit Beginn der Pandemie mit Covid-19 infiziert haben, unverändert bei 314.

Genesene Patienten wurden heute ebenfalls nicht gemeldet. Demnach liegt diese Zahl weiterhin bei 304. Aktuell erkrankt sind noch zwei Personen, keine von ihnen muss in einem Krankenhaus behandelt werden.

Seit Beginn der Pandemie sind acht Menschen aus Siegen-Wittgenstein an Covid-19 gestorben.

Heute wurden im Auftrag des Gesundheitsamtes 25 Personen auf das Corona-Virus untersucht.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein

Bad Berleburg 0
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 0
Kreuztal 0
Netphen 1
Neunkirchen 0
Siegen 0
Wilnsdorf 1

Neuer Reisepass oder Ausweis: Bis zu vier Wochen Bearbeitungszeit

Bevor man eine Reise antritt, sollte man rechtzeitig prüfen, ob Ausweis oder Reisepass noch gültig sind. Das Bad Berleburger Rathaus teilt mit, dass die Bearbeitungsdauer für neue Dokumente im Moment bei zwei bis vier Wochen liegt.

In einigen Familien stellt sich jetzt doch die Frage nach einer Urlaubsreise ins Ausland, weil sich abzeichnet, dass für viele Länder die durch Corona bedingten Einreisebeschränkungen bis zu den Sommerferien gelockert oder aufgehoben werden. Für eine Reise ins Ausland sind aber selbstverständlich gültige Reisedokumente notwendig.

Der Bürgerservice der Stadt Bad Berleburg bittet deshalb alle, die einen Urlaub machen möchten, möglichst schnell zu prüfen, ob ihre Ausweispapiere noch gültig sind. Die Bearbeitungsdauer für Personalausweise und Reisepässe liegt im Moment bei zwei bis vier Wochen. Für Rückfragen und Terminvereinbarungen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bürgerbüro unter 02751/923-110 gerne zur Verfügung.

Stand Dienstagabend: Erneut keine Neuinfektionen gemeldet

In den letzten 24 Stunden gingen keine positiven Corona-Testergebnisse im Kreisgesundheitsamt ein. Damit bleibt die Zahl der bisher bestätigten Corona-Fälle im Kreis Siegen-Wittgenstein bei 314.

Zwei Personen konnten dagegen als genesen aus der Überwachung des Gesundheitsamtes entlassen werden, dabei handelt es sich um einen Mann Anfang 30 aus Netphen und eine Frau Mitte 30 aus Siegen. Damit sind 304 Menschen aus Siegen-Wittgenstein wieder genesen.

Aktuell erkrankt sind noch zwei Personen und keiner der Infizierten aus der Region muss im Krankenhaus behandelt werden. Seit Beginn der Pandemie sind acht Menschen aus Siegen-Wittgenstein an Covid-19 gestorben.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein

Bad Berleburg 0
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 0
Kreuztal 0
Netphen 1
Neunkirchen 0
Siegen 0
Wilnsdorf 1

Stand Montagabend: Keine neuen Corona-Fälle in Siegen-Wittgenstein

In den vergangenen 24 Stunden sind dem Kreisgesundheitsamt keine neuen Covid-19-Fälle gemeldet worden. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie bei uns mit dem Coronavirus infizierten Personen liegt damit unverändert bei 314.

Drei Personen konnten heute als genesen aus der Überwachung des Kreisgesundheitsamtes entlassen werden: Eine Frau Mitte 40 aus Kreuztal, ein Mann Ende 50 aus Siegen und eine Frau Anfang 70 aus Netphen. Die Zahl der Genesenen liegt damit bei insgesamt 302. Vier Personen sind derzeit noch an Covid-19 erkrankt, acht verstorben. Aktuell muss ein Patient im Krankenhaus behandelt werden, allerdings nicht intensivmedizinisch.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein

Bad Berleburg 0
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 0
Kreuztal 0
Netphen 2
Neunkirchen 0
Siegen 1
Wilnsdorf 1

Stand 27. Mai 2020: Keine Neuinfizierte in Siegen-Wittgenstein

Seit gestern wurden dem Kreisgesundheitsamt weder Neuinfektionen mit dem Coronavirus noch Genesungen gemeldet. Allerdings sind die Ergebnisse der Wiederholungstests von den drei Personen eingegangen, deren positiven Testergebnisse das Labor am Wochenende wegen unklarer Befunde zurückgezogen hatte. Alle drei haben sich als negativ herausgestellt.

Die Kreisverwaltung hat den Mann Mitte 40 und die Frau um die 70 (beide aus Siegen), sowie die Frau Mitte 50 (aus Kreuztal) wieder aus der Statistik herausgenommen. Damit liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreisgebiet bei 311, die Zahl der Genesenen bei 288. 15 Personen sind derzeit an Covid-19 erkrankt, acht verstorben. Von den Erkrankten befinden sich zwei in einer Klinik, einer auf Intensivstation.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 0
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 2
Kreuztal 4
Netphen 1
Neunkirchen 0
Siegen 7
Wilnsdorf 1

Stand Dienstagnachmittag: Keine Neuinfizierte in Siegen-Wittgenstein

Seit gestern wurden dem Kreisgesundheitsamt keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Ein Mann Anfang 60 aus Hilchenbach konnte dagegen als Genesen aus der Überwachung entlassen werden. Damit liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreisgebiet unverändert bei 314, die Zahl der Genesenen steigt auf 288. Derzeit sind 18 Personen an Covid-19 erkrankt, acht verstorben. Von den Erkrankten befinden sich vier in einer Klinik, einer auf Intensivstation.

Auch heute wurden wieder rund 50 Personen durch das Kreisgesundheitsamt auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus untersucht – darunter auch die drei Frauen vom Wochenende, bei denen der Test wiederholt werden musste.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 0
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 2
Kreuztal 5
Netphen 1
Neunkirchen 0
Siegen 9
Wilnsdorf 1

Stand Montagabend: Vier Resultate laut Qualitätskontrolle nicht eindeutig

Eines der Labore, das die Corona-Tests für den Kreis Siegen-Wittgenstein auswertet, hat das Kreisgesundheitsamt heute kontaktiert und nachträglich um eine Korrektur der Testergebnisse vom Wochenende gebeten. Für Samstag und Sonntag waren von dem Labor sieben neue Coronafälle gemeldet worden. In vier Fällen waren – wie die laborinterne Qualitätskontrolle ergab – die Ergebnisse aber nicht eindeutig, so das Labor heute. In einem Fall hat sich inzwischen herausgestellt, dass das Testergebnis negativ ist. Hierbei handelt es sich um einen Mitte 60-jähriger Mann aus Wilnsdorf. In drei anderen Fällen wird der Test am morgigen Dienstag noch einmal wiederholt. Betroffen sind eine Frau Mitte 50 aus Kreuztal, eine Frau um die 70 aus Siegen und ein Mann Mitte 40 aus Siegen.

Bei der Aufnahme ins Krankenhaus positiv getestet worden

Bei den drei anderen steht das positive Testergebnis außer Frage. Die Mitte 30-jährige Frau aus Netphen, die rund 40- und etwa 90-jährigen Frauen aus Siegen sind alle bei der Aufnahme in ein Krankenhaus positiv getestet worden. Während die Frau aus Netphen Atembeschwerden hatte, lagen bei der 40- und der 90-Jährigen keinerlei Beschwerden vor, die auf Corona hingedeutet haben. Aus Sicht des Kreises macht dies noch einmal deutlich, dass Eingangsscreenings in den Krankenhäusern nach wie vor sinnvoll sind. In den drei positiven Fällen läuft die Ermittlung der engen Kontaktpersonen durch das Kreisgesundheitsamt.

Für das Kreisgesundheitsamt ist es das erste Mal, dass im Rahmen der Corona-Pandemie ein Labor Testergebnisse revidiert oder Tests wiederholen möchte.

Kreis-Gesundheitsamt passt seine Statistik an

Der Kreis hat den 60-Jährigen aus Wilnsdorf wieder aus der Statistik herausgenommen. Die drei Frauen, deren Tests wiederholt werden, bleiben zunächst in der Statistik. Diese wird dann ggf. beim Vorliegen der neuen Testergebnisse angepasst.

Am heutigen Montag ist ein weiteres positives Testergebnis hinzugekommen. Es handelt sich um eine Mitte 40-jährige Frau aus Kreuztal.

Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 314 Personen in Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert. 287 sind zwischenzeitlich genesen, 19 aktuell erkrankt, acht verstorben.

Neun Infizierte werden derzeit im Krankenhaus behandelt, ein Patient intensivmedizinisch.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 0
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 3
Kreuztal 5
Netphen 1
Neunkirchen 0
Siegen 9
Wilnsdorf 1

Stand Sonntagnachmittag: Sieben Neuinfizierte in Siegen-Wittgenstein

Dem Kreisgesundheitsamt wurden am Wochenende sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Es handelt sich um drei Frauen (Mitte 30, um die 70 und um die 90) und einen Mann Mitte 40 aus Siegen, eine Frau Mitte 50 aus Kreuztal, eine Frau Mitte 30 aus Netphen und einen Mann Mitte 60 aus Wilnsdorf.

Ein Erkrankter noch auf Intensivstation

Damit liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreisgebiet jetzt bei 314, die Zahl der Genesenen bei 287. 19 Personen sind derzeit an Covid-19 erkrankt, acht verstorben. Von den Erkrankten befinden sich acht in einer Klinik, einer auf Intensivstation.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 0
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 3
Kreuztal 4
Netphen 1
Neunkirchen 0
Siegen 9
Wilnsdorf 2

Stand Samstagnachmittag: Keine Neuinfektionen im Kreisgebiet

Dem Kreisgesundheitsamt wurden auch in den vergangenen 24 Stunden keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig ist die Zahl der akut Erkrankten um sieben zurückgegangen. Als genesen konnten aus der Überwachung des Kreisgesundheitsamtes entlassen werden: zwei Personen aus Hilchenbach (ein Mann Mitte 60 und eine Frau um die 80), sowie fünf Personen aus Siegen (ein Kleinkind, eine Frau und ein Mann um die 20, ein Mann Mitte 60 und eine Frau um die 70).

Zahl der Genesenen steigt auf 287

Damit liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreisgebiet unverändert bei 307, die Zahl der Genesenen steigt auf 287. 12 Personen sind derzeit an Covid-19 erkrankt, acht verstorben. Von den Erkrankten befinden sich fünf in einer Klinik, einer auf Intensivstation

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 0
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 3
Kreuztal 3
Netphen 0
Neunkirchen 0
Siegen 5
Wilnsdorf 1

Stand Freitag: Der SGV Oberes Lahntal präsentiert Veranstaltungsrichtlinien

Der SGV Oberes Lahntal startet wieder mit Nordic Walking. „Kontaktfreier Breitensport im Freien“ ist wieder möglich. Das heißt: Aktivitäten in begrenzter Gruppengröße und mit dem Einhalten der bekannten Distanzregeln können wieder stattfinden. Deshalb starten am Montag, 18. Mai, wieder die Nordic-Walking-Gruppen der SGV Abteilung Oberes Lahntal Feudingen. Treffpunkt ist wie gewohnt um 18 Uhr an der Volksbank in Feudingen.

Einige wichtige Regeln, die Voraussetzung für eine Teilnahme sind:

Vor Beginn jeder Aktivität werden die Namen und Kontaktdaten der Teilnehmer in einem Selbstauskunftsbogen aufgenommen, um evtl. Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen vermeiden.

Den Mindestabstand von 1,5 Metern zu den anderen Personen einhalten.

Niesen oder Husten in die Armbeuge. Bei Gebrauch eines Taschentuchs dieses in einen Mülleimer mit Deckel entsorgen oder mit nach Hause nehmen.

Weder Trinkflaschen, Obst, Müsli-Riegel oder ähnliches mit anderen teilen.

Die Hände vom Gesicht fernhalten.

Gründliches Händewaschen mit Wasser und Seife vor und nach der Aktivität.

Bis auf Weiteres können Aktivitäten nur für Mitglieder angeboten werden.

Stand Donnerstagabend: Zahl der an Covid-19 Erkrankten sinkt auf 28

Netphen ist die nächste Kommune im Kreis Siegen-Wittgenstein, in der es keinen akut an Covid-19 Erkrankten mehr gibt. Die letzten beiden Betroffenen (zwei Männer Mitte 50 bzw. Anfang 60) konnten seit gestern als genesen aus der Überwachung des Kreisgesundheitsamtes entlassen werden, genauso wie eine Frau um die 30 und ein Mann um die 40 aus Siegen. Gleichzeitig sind im Kreisgesundheitsamt drei neue positive Testergebnisse eingangen: zwei Männer aus Hilchenbach (Anfang und Mitte 60) und ein Mann aus Kreuztal (Mitte 90).

Damit liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infizierten Personen in Siegen-Wittgenstein jetzt bei 307. Die Zahl der Genesenen steigt auf 271. 28 Personen sind derzeit an Covid-19 erkrankt, acht verstorben.

Von den Erkrankten werden acht in einer Klinik behandelt, einer intensivmedizinisch.

Obwohl es in Siegen-Wittgenstein keinen Schlachtbetrieb gibt, dessen Mitarbeiter nach den Vorgaben des Landes auf Corona getestet werden müssten, hat das Kreisgesundheitsamt einige Tests durchgeführt. Die Ergebnisse waren alle negativ.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 1
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 5
Kreuztal 5
Netphen 0
Neunkirchen 0
Siegen 16
Wilnsdorf 1

Stand Mittwochnachmittag: Zahl der Infizierten sinkt immer weiter

Die Zahl der akut an Covid-19 Erkrankten im Kreis Siegen-Wittgenstein sinkt weiter. In den vergangenen 24 Stunden sind keine weiteren positiven Corona-Testergebnisse im Kreisgesundheitsamt eingegangen. Dagegen konnten acht Patienten als genesen aus der Überwachung entlassen werden, sieben aus Siegen, einer aus Kreuztal. Damit liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infizierten Personen in Siegen-Wittgenstein unverändert bei 304. Die Zahl der Genesenen steigt auf 257. 29 Personen sind derzeit an Covid-19 erkrankt, acht verstorben.

Stand Dienstagabend: Zahl der an Covid-19 Erkrankten sinkt auf 37

Seit gestern ist kein weiteres positives Corona-Testergebnis im Kreisgesundheitsamt eingegangen. Dagegen konnten vier Patienten aus Siegen als genesen aus der Überwachung entlassen werden: Ein Kind unter zehn Jahren, zwei Frauen Mitte 60 und ein Mann Mitte 70.

Damit liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infizierten Personen in Siegen-Wittgenstein unverändert bei 304. Die Zahl der Genesenen steigt auf 259. 37 Personen sind derzeit an Covid-19 erkrankt, acht verstorben.

Von den Erkrankten werden fünf in einer Klinik behandelt, einer intensivmedizinisch.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 1
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 3
Kreuztal 5
Netphen 2
Neunkirchen 0
Siegen 25
Wilnsdorf 1

Stand Montagabend: Ein neuer Corona-Infizierter in Siegen-Wittgenstein

In den vergangenen 24 Stunden ist ein positives Corona-Testergebnis im Kreisgesundheitsamt eingegangen: Es handelt sich um eine Frau um die 80 aus Kreuztal. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 304 Personen in Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert, davon sind aktuell 41 Personen erkrankt, acht verstorben. Sieben Erkrankte werden derzeit im Krankenhaus behandelt, keiner auf Intensivstation.

Die Zahl der Genesenen ist auf 255 angestiegen, da seit gestern weitere elf Patienten aus der Überwachung des Kreisgesundheitsamtes entlassen werden konnten. Dabei handelt es sich um fünf Personen aus Siegen (ein Mann Mitte 20, eine Frau und ein Mann Anfang 30, eine Frau Mitte 40 und eine Frau um die 80), eine Frau um die 60 und ein Mann Anfang 70 aus Kreuztal, zwei Männer um die 50 und Anfang 60 aus Hilchenbach, eine Frau Anfang 60 aus Netphen und eine Frau um die 40 aus Neunkirchen.

80.000 FFP2-Masken verteilt

Die Versorgung mit Schutzausrüstung hat sich zuletzt deutlich verbessert. Alleine am Freitag und am heutigen Montag konnte das Amt für Brand- und Bevölkerungsschutz, Rettungswesen des Kreises Siegen-Wittgenstein 80.000 FFP2-Masken an Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, mobile Pflegedienste und den Rettungsdienst verteilen Die Masken stammen aus zwei Lieferungen des Landes. Im Gegensatz zum herkömmlichen Mund-Nasen-Schutz schützen FFP2-Masken auch den Träger vor einer Infektion mit dem Coronavirus und sind deshalb gerade für Mitarbeiter in medizinischen und pflegerischen Berufen wichtig.

Corona-Testungen weiter ausgeweitet

Um einen besseren Überblick über die Verbreitung des Coronavirus zu erhalten und eine unbemerkte Weiterverbreitung des Virus zu vermeiden, werden in den großen Krankenhäusern im Kreisgebiet inzwischen regelmäßig alle neu aufgenommen Patienten auf eine Infektion mit dem Coronavirus untersucht. Dabei sind aber bisher nur ganz vereinzelt positive Testergebnisse zu verzeichnen gewesen, teilt das Kreisgesundheitsamt mit.

Auch im Studentenwohnheim in der Engsbach in Siegen-Weidenau wurde zwischenzeitlich eine weitere Testung aller Bewohner abgeschlossen und ausgewertet. Hierbei wurde aber nur noch ein weiterer positiver Coronafall festgestellt. Dieser ist bereits in der vergangenen Woche in die Statistiken für den Kreis Siegen-Wittgenstein eingeflossen.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 1
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 3
Kreuztal 5
Netphen 2
Neunkirchen 0
Siegen 29
Wilnsdorf 1

Stand Sonntagabend: Derzeit 51 Menschen in Siegen-Wittgenstein an Covid-19 erkrankt

Am Wochenende sind vier positive Corona-Testergebnisse im Kreisgesundheitsamt eingegangen: ein junger Mann Mitte 30 aus Kreuztal sowie ein Kleinkind, eine Frau und ein Mann jeweils um die 20 aus Siegen. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 303 Personen in Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert – davon sind aktuell 51 Personen erkrankt, 244 genesen, 8 verstorben.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 1
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 5
Kreuztal 6
Netphen 3
Neunkirchen 1
Siegen 34
Wilnsdorf 1

Stand Freitagabend: Sechs neue Corona-Patienten in Siegen-Wittgenstein

In den vergangenen 24 Stunden sind sechs neue positive Corona-Testergebnisse im Kreisgesundheitsamt eingegangen. Außerdem konnten sieben Personen als genesen aus der Überwachung des Kreisgesundheitsamtes entlassen werden.

Damit liegt die Zahl der Personen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infiziert haben jetzt bei insgesamt 299. Insgesamt 47 Personen sind zurzeit noch erkrankt, 244 bereits wieder genesen und acht verstorben.

Die neu erkrankten Personen kommen aus Siegen (Frau Ende 60, Mann Anfang 60, Mann Anfang 50), Kreuztal (Frau Mitte 40, Mann Ende 60) und Hilchenbach (Frau Mitte 60).

Frau Anfang 70 aus Bad Berleburg als genesen entlassen

Als genesen konnten heute aus der Überwachung des Kreisgesundheitsamtes entlassen werden: Eine Frau aus Siegen (Anfang 30), eine Frau aus Kreuztal (Anfang 20) eine Frau aus Netphen (Anfang 70), drei Patienten aus Hilchenbach (Kind, Mann Ende 60, Frau Mitte 40) und eine Frau aus Bad Berleburg (Anfang 70).

Derzeit müssen vier Menschen aus Siegen-Wittgenstein in heimischen Krankenhäusern behandelt werden, davon momentan aber keiner auf der Intensivstation.

221 Menschen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Seit Beginn der Pandemie bereits über 2800 Abstriche genommen

Diese Woche wurden 348 Beprobungen im Auftrag des Kreis-Gesundheitsamtes durchgeführt. Seit Beginn der Pandemie wurden bereits über 2800 Abstriche genommen. Dazu kommt noch einmal in etwa die gleiche Anzahl an Testungen durch niedergelassene Ärzte und die heimischen Krankenhäuser. Diese testen auf eigene Veranlassung in Verdachtsfällen sowohl Patienten als auch Mitarbeiter. Das Kreisgesundheitsamt wird in diesen Fällen dann lediglich über positive Testergebnisse informiert.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 1
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 5
Kreuztal 5
Netphen 3
Neunkirchen 1
Siegen 31
Wilnsdorf 1

Stand Donnerstag: Kein Covid-19-Patient derzeit auf der Intensivstation

In den vergangenen 24 Stunden sind zwei positive Corona-Testergebnisse im Kreisgesundheitsamt eingegangen. Darunter ein junger Mann Mitte 20 aus Siegen und eine Seniorin Ende 80 aus Wilnsdorf. Damit liegt die Zahl der bisher bestätigten Corona-Fälle im Kreis Siegen-Wittgenstein bei 293.

Sieben Infizierte sind heute als genesen aus der Überwachung des Kreisgesundheitsamtes entlassen worden: Siegen (ein Mann Mitte 20, eine Frau Ende 50 und ein Mann Anfang 50), Kreuztal (eine Frau 30), Netphen (eine Frau Ende 50 und ein Mann Ende 50) Hilchenbach (eine Frau Anfang 40). Damit liegt die Zahl der Genesenen mittlerweile bei 237.

Aktuell erkrankt sind noch 48 Personen. Derzeit müssen sechs Menschen aus Siegen-Wittgenstein in heimischen Krankenhäusern behandelt werden, davon momentan aber keiner mehr auf der Intensivstation. Seit Beginn der Pandemie sind acht Menschen aus Siegen-Wittgenstein an Covid-19 gestorben.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 2
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 7
Kreuztal 4
Netphen 4
Neunkirchen 1
Siegen 29
Wilnsdorf 1

Besuche in Senioren- und Pflegeeinrichtungen nur nach Anmeldung

Die Senioren- und Pflegeeinrichtungen im Kreis Siegen-Wittgenstein bereiten sich auf Lockerung des Besuchsverbots vor. Denn: Das NRW-Gesundheits- und Sozialministerium wird zum Muttertag, Sonntag, dem 10. Mai, die aktuell bestehenden, generellen Besuchsverbote in den Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe aufheben.

Die Heimaufsicht des Kreises weist Personen, die am kommenden Sonntag einen Besuch bei Angehörigen planen, jedoch darauf hin, sich unbedingt vorher telefonisch oder im Internet bei der jeweiligen Einrichtung anzumelden oder zu informieren. Besuche ohne vorherige Anmeldung werden nicht möglich sein. Wichtig zu wissen: Die Einrichtungen können laut Heimaufsicht nicht gewährleisten, dass am Muttertag wirklich alle gewünschten Besuche stattfinden können. Denn jeder einzelne Besuch muss aufwändig organisiert und registriert werden.

Tageweiser Unterricht am Gymnasium für alle Jahrgänge

Spätestens ab dem 26. Mai soll für alle Jahrgänge des Bad Berleburger Gymnasiums tageweise Unterricht angeboten werden. Das berichtet die Stadtverwaltung mit Verweis auf vorliegende Verordnungen des NRW-Schulministeriums.

Für alle Schulen gilt, dass die Leitungen pädagogische Konzepte speziell für die jeweilige Schule entwickeln sollen. Damit auch die Eltern und Familien eine längerfristige Perspektive haben, sollen sie einen Plan bekommen, der die Unterrichtszeiten der Lerngruppen bis zu den Sommerferien festlegt. Fest steht für das Schulministerium, dass weder samstags unterrichtet wird noch im „Schichtbetrieb“. Bereits ab Montag, 11. Mai, sollen die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase 1 in die Schulen zurückkehren, die im kommenden Jahr ihre Abitur-Prüfungen ablegen, teilt die Stadt Bad Berleburg mit.

An den anderen weiterführenden Schulen findet ab 11. Mai tageweise Unterricht für die Jahrgansstufen 5 bis 9 statt. Am Donnerstag wurde in den Grundschulen mit der Klasse vier begonnen, ab Montag werden alle Jahrgänge 1-4 abwechselnd unterrichtet.

Sportanlagen unter freiem Himmel dürfen überraschend wieder öffnen

Überraschend kam die Öffnung von Sportanlagen unter freiem Himmel bereits ab diesem Donnerstag. Die Stadt Bad Berleburg wird diese nun entsprechend vorbereiten und umsetzen und dazu auch Kontakt mit den betroffenen Vereinen aufnehmen.

Kleiderkammer bis auf Weiteres geschlossen

Die Ehrenamtlichen der Kleiderkammer haben noch einmal darauf hingewiesen, dass die Kleiderkammer aufgrund der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Das bedeutet auch, dass zurzeit keine Kleiderspenden angenommen werden können. Die Stadt Bad Berleburg bittet um Verständnis für die ehrenamtlich Engagierten und schlägt vor, dass Kleiderspenden zunächst noch zu Hause gelagert werden.

Spielplätze sind wieder geöffnet

Seit heute sind die Spielplätze in NRW wieder geöffnet – auch in Wittgenstein wird seitdem wieder geschaukelt, gerutscht und geklettert. Vor allem die Kleinen sind froh, endlich wieder gemeinsam mit anderen Kindern spielen zu können. In Bad Berleburg sind gleich mehrere junge Schaukelkünstler auf dem Spielplatz in der Hochstraße. „Wir haben einen großen Garten, daher waren die vergangen Wochen für uns nicht ganz so schlimm“, verrät eine Mutter. „Dennoch aber wollte unser Sohn hierhin, um auch mal wieder mit anderen Geräten spielen zu können.“

Auch im Berleburger Rathauspark wird nach wochenlanger Pause wieder gemeinsam gespielt – unter bestimmten Voraussetzungen. Denn auch hier heißt es: Abstand halten. „Die Kinder sind überglücklich, dass sie endlich wieder hierher kommen können“, berichtet die Familie, die es sich im Park derweilen gemütlich macht, während die Kinder gleich zum Kletterturm laufen. „Es wurde Zeit: Die Kinder waren in der letzten Zeit gar nicht richtig ausgepowert. Es tut echt gut, wieder hier zu sein“, sagt die Mutter. Zuvor hatten die Kommunen in Wittgenstein über die Öffnung und die weiterhin geltenden Hygienevorschriften informiert.

Stand Mittwochabend: Ein neuer Covid-19-Fall, fünf Patienten genesen

Am heutigen Mittwoch ist ein positives Corona-Testergebnis beim Kreisgesundheitsamt eingegangen. Der Betroffene ist Ende 50 und kommt aus Siegen.

Fünf Personen konnten als genesen aus der Überwachung des Gesundheitsamtes entlassen werden: Vier Patienten aus Siegen (zwei Männer Mitte 30, zwei Frauen Ende 40) und eine Frau aus Netphen (Ende 50).

Die Zahl der Personen, die sich seit Beginn der Pandemie mit Covid-19 infiziert haben, liegt damit bei 291. 230 Patienten sind bereits wieder gesund, 53 aktuell noch erkrankt und acht verstorben.

Sechs Personen werden aktuell im Krankenhaus betreut.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 2
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 8
Kreuztal 5
Netphen 6
Neunkirchen 1
Siegen 31
Wilnsdorf 0

Stand Dienstag: Bad Berleburg bereitet Öffnung von Spielplätzen und Grundschulen vor

Am Donnerstag öffnen die Grundschulen wieder für die vierten Klassen. Wie die Stadt Bad Berleburg mitteilt, sind die Schulen gut darauf vorbereitet. Die Schulleitungen haben in Abstimmung mit der Verwaltung entsprechende Konzepte erarbeitet, damit die geltenden Regeln zum Abstand und zur Hygiene eingehalten werden können.

„Viele Eltern berichten uns, dass ihre Kinder verstanden haben, dass zurzeit alles etwas anders ist“, erklärt Bürgermeister Bernd Fuhrmann. „Sie haben mit ihnen zum Beispiel darüber gesprochen, dass wir einen größeren Abstand als sonst zueinander einhalten und in manchen Situationen einen Mundschutz tragen müssen.“

Heute keine neuen Covid-19-Infizierten – zehn Personen genesen

In den vergangenen 24 Stunden sind keine neuen positiven Corona-Testergebnisse beim Kreisgesundheitsamt eingegangen. Zehn Personen konnten als genesen aus der Überwachung des Gesundheitsamtes entlassen werden: Sieben Patienten aus Siegen (ein Baby, zwei Frauen Ende 20, zwei Männer Ende 20, Frau Mitte 30, Frau Anfang 40), zwei Frauen aus Freudenberg (Mitte 20 und Ende 40) und eine Frau aus Hilchenbach (Mitte 60).

Die Zahl der Personen, die sich seit Beginn der Pandemie mit Covid-19 infiziert haben, liegt bei 290.
225 Patienten sind bereits wieder gesund, 57 aktuell noch erkrankt und acht verstorben.

Neun Personen werden aktuell im Krankenhaus betreut, zwei von ihnen intensivmedizinisch.

Aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) in den elf Städten und Gemeinden Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg 2
Bad Laasphe 0
Burbach 0
Erndtebrück 0
Freudenberg 0
Hilchenbach 8
Kreuztal 5
Netphen 7
Neunkirchen 1
Siegen 34
Wilnsdorf 0

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben