Freizeit

Die 4. Auflage vom „Wanderfest Oberes Lahntal“ steht bevor

Unter dem Motto „Auf dem Holzweg“ geht es für die Wanderfreunde im vergangenen Jahr nach Banfe. Nach mehreren Kilometern durch das Ilsetal.

Unter dem Motto „Auf dem Holzweg“ geht es für die Wanderfreunde im vergangenen Jahr nach Banfe. Nach mehreren Kilometern durch das Ilsetal.

Foto: Hans Peter Kehrle

Bad Laasphe.   Gemeinschaftsverein Puderbach und die TKS Bad Laasphe präsentieren das Programm für den 25. und 26. Mai. Ausklang am Puderbacher Vereinsheim.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Gemeinschaftsverein Puderbach hat sich zusammen mit der TKS Bad Laasphe und den teilnehmenden Vereinen mächtig ins Zeug gelegt und für die vierte Auflage des anstehenden „Wanderfest Oberes Lahntal“ am 25. und 26. Mai wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt.

Touren am Samstag

Am Samstag freuen sich fünf Wandervereine auf viele Mitwanderer bei ihren geführten Wanderungen. Die Teilnehmer haben die freie Auswahl auf fünf verschiedenen Routen die idyllische Umgebung von Puderbach zu erwandern und die „Wege ins Versteck“ zu finden.


1. Route: Der Heimat- und Verkehrsverein Hesselbach startet um 10 Uhr in der Hesselbacher Dorfmitte und wandert über den Entenberg und durch das Puderbachtal (15 km).


2. Route: Um 10.30 Uhr beginnt an der Wandertafel in Banfe die Wanderung des Heimatvereins Banfe, die entlang der Täler von Banfe, Lahn und Puderbach führt (14 km).


3. Route: Für die Wanderung des SGV Oberes Lahntal können sich die Teilnehmer um 10.45 Uhr vom Bahnhof Feudingen mit dem Shuttlebus nach Bad Laasphe fahren lassen. Dort beginnt am Wilhelmsplatz die Wanderung um 11 Uhr und verläuft über die Neuntel nach Puderbach (7 km).


4. Route: Zeitgleich können Wanderer um 11 Uhr den Shuttlebus zum Bahnhof Niederlaasphe nutzen und ab 11.15 Uhr mit dem SGV Bad Laasphe über die Höhenzüge entlang der hessischen Grenze zum Vereinsheim laufen (9 km).


5. Route: Die erste Hälfte des neu geplanten Puderbacher Themenweges kennen lernen möchte, trifft sich um 11 Uhr mit dem Gemeinschaftsverein Puderbach am Vereinsheim und wandert entlang der Dreisbachseite zu den Kirschköpfen (9 km).

Auf allen Wanderungen erwartet die Teilnehmer ein kleiner Imbiss. Am Abend können die Wanderer um 19 Uhr den Shuttlebus nutzen und zu den Startpunkten zurück-fahren.

Gemütlicher Ausklang

Nachmittags treffen sich alle Wanderer und Festbesucher gegen 15 Uhr in gemütlicher Runde am Vereinsheim in Puderbach bei Reibekuchen mit Apfelmus, Bratwürstchen oder Steaks des Gemeinschaftsvereins, Kaffee und Kuchen des Kneippvereins, sowie kühlen Getränken serviert von der Puderbacher Burschenschaft. Musikalisch wird das Fest durch Einlagen des Puderbacher Gospelchors unterstützt.

Bereits um 13.30 Uhr wird vom Vereinsheim aus ein Dorfrundgang mit vielen interessanten Anekdoten des alten Puderbach angeboten. Für die Kleinen stehen ab 15.30 Uhr eine spannende Schnitzeljagd und Ponyreiten auf dem Programm und die Größeren können ihr Geschick beim Bogenschießen mit professionellen Bögen ausprobieren.

Jazz und Yoga am Sonntag

Auch am Sonntag sollte man einen Besuch der Veranstaltung nicht verpassen. Um 11 Uhr präsentiert der Kulturring zusammen mit der TKS Bad Laasphe bei freiem Eintritt die „Zechs Washboard Company“. Fünf namhafte Jazzmusiker begeistern mit swingendem, melodiösem Jazz, virtuos gespielt, mit schönen Gesangsnummern und auf keinen Fall todernst. Auch während des Konzerts ist für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt.

Zuvor können fitte Festbesucher um 9 Uhr am Vereinsheim zwischen einem Yogakurs unter fachkundiger Anleitung und einer Frühwanderung wählen. Auf der Frühwanderung wird der zweite Teil des neuen Themenweges – über den Stein zur hessischen Grenze – vorgestellt.

Das Fest endet gegen 14 Uhr und wird hoffentlich wie in den Vorjahren Teilnehmern und Veranstaltern erneut viel Freude bereiten.

Weitere aktuelle Nachrichten, Bilder und Videos aus Wittgenstein finden Sie hier.

Übrigens: Uns gibt es auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben