Verbrauchermesse Wittgenstein

Eintritt kostenlos und freie Fahrt zu „Wir in Wittgenstein“

Neben den regulären Zeiten der Oberen Lahntalbahn werden auch Sonderzüge mit Halt auf der Leimstruth angeboten. Am Schild "Messebahnhof" die Organisatoren und Aussteller mit (von links): Kai Wunderlich, Günter Schmidt, Kerstin Lauber, Katja Biegler-Wignanek und Klaus Löcker.

Neben den regulären Zeiten der Oberen Lahntalbahn werden auch Sonderzüge mit Halt auf der Leimstruth angeboten. Am Schild "Messebahnhof" die Organisatoren und Aussteller mit (von links): Kai Wunderlich, Günter Schmidt, Kerstin Lauber, Katja Biegler-Wignanek und Klaus Löcker.

Foto: Christoph Vetter

Wittgenstein..   Der Schotter liegt ganz frisch direkt am Gleisbett neben der Oberen Lahntalbahn: Die Vorbereitungen für den Messebahnhof, auf dem am Wochenende 17./18. März einige hundert Besucher für „Wir in Wittgenstein“ willkommen geheißen werden, sind weitgehend abgeschlossen. Damit bietet die nur für die Messe eingerichtete Haltestelle auf der Leimstruth eine deutliche Entlastung für die Parksituation.

Der Schotter liegt ganz frisch direkt am Gleisbett neben der Oberen Lahntalbahn: Die Vorbereitungen für den Messebahnhof, auf dem am Wochenende 17./18. März einige hundert Besucher für „Wir in Wittgenstein“ willkommen geheißen werden, sind weitgehend abgeschlossen. Damit bietet die nur für die Messe eingerichtete Haltestelle auf der Leimstruth eine deutliche Entlastung für die Parksituation.

Händler, Handwerker und Dienstleister vor Ort

An zwei Tagen zeigen über 100 Aussteller aus Handel, Handwerk und Dienstleistung ihre Leistungsfähigkeit und präsentieren Aktionen, Angebote und Informationen. Deshalb haben die Volksbank Wittgenstein und Rothaar Immobilien gerne wieder – übrigens zum fünften Mal – die Organisation übernommen, versichern die Bankvorstände Kai Wunderlich und Kerstin Lauber wie Immobilien-Kaufmann Günter Schmidt. Gleichzeitig danken sie allen ehrenamtlichen Helfer, den Behörden und den Anliegern.

Die Organisatoren sind stolz, dass sie allen Gästen den Besuch gratis anbieten können. Kai Wunderlich: „Eintritt und die Fahrt mit der Bahn zur Messe sind kostenlos“, – „Nicht zu vergessen“, ergänzt Günter Schmidt, „auch die Buslinie R 27 zwischen Erndtebrück und Bad Berleburg nimmt Fahrgäste kostenlos mit.“

Führungen in den Unternehmen

Besondere Anziehungskraft an beiden tagen dürften wieder die geöffneten Pforten der im Industriegebiet ansässigen Firmen und Betriebe sein. So gewährt auch das Biomasseheizkraftwerk und das Pellet-Werk wieder einen Blick in die Produktionsabläufe. Hier wird allerdings nur eine begrenzte Anzahl von Führungen angeboten, so dass eine rechtzeitige Anmeldung am Stand des Unternehmens im Zelt angeraten ist.

Die Messe „WIR in Wittgenstein“ zählt zu den größten Veranstaltungen in der Region und stellt an den beiden Tagen jeweils zwischen 10 und 18 Uhr für die Aussteller ein Schaufenster für ihre Kompetenz dar.

Einkaufen vor Ort

Einen Schwerpunkt möchten die Veranstalter diesmal dem Einkaufen vor Ort widmen, um so das Motto „Wir in Wittgenstein“ mit Leben zu füllen. Händler, Handwerker und Dienstleister dürften das Interesse bei jungen Menschen und damit bei Nachwuchskräften für ihre Betriebe wecken.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben