Klimaschutz

Energiegenossenschaft belegt 2. Platz beim Zukunftspreis

Alle Gewinner des Zukunftspreises auf der Bühne des Kulturhauses Lyz.

Alle Gewinner des Zukunftspreises auf der Bühne des Kulturhauses Lyz.

Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein

Bad Laasphe/Siegen-Wittgenstein.   Mit dem Bau zweier Photovoltaik-Anlagen in Bad Laasphe überzeugt die Energiegenossenschaft Bad Laasphe die Jury. Preisgeld: 1250 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Energiegenossenschaft Wittgenstein eG hat beim Zukunftspreis des Kreises Siegen-Wittgenstein den zweiten Platz belegt und damit ein Preisgeld in Höhe von 1250 Euro erhalten. Insgesamt 21 Projekte haben sich kreisweit für den Wettbewerb unter dem Motto „Volle Energie für ein gutes Klima“ beworben. Mit dem Zukunftspreis und einem Preisgeld von 2000 Euro wurde der Unverpackt-Laden in Siegen ausgezeichnet, der sowohl die Vermeidung von Plastikmüll anstrebt als auch gegen die Verschwendung von Lebensmitteln angehen möchte.

„Wir können hier bei uns in Siegen-Wittgenstein den Klimawandel zwar nicht aufhalten, aber wir können unseren Beitrag dazu leisten“, so Landrat Andreas Müller, der am Mittwochabend im Kulturhaus Lÿz den ersten Preis übergab. Auch die Energiegenossenschaft Wittgenstein eG konnte mit ihrem Konzept der sauberen Energieproduktion die Jury überzeugen. Sie errichtet derzeit zwei Photovoltaik-Anlagen – eine 35 kW- und eine 90 kW-Anlage – im Bad Laaspher Stadtgebiet mit insgesamt 13.000 Euro an ehrenamtlichen Leistungen. Durch die beiden Anlagen soll die Stromproduktion um ca. 50 Prozent auf 300.000 kWh pro Jahr steigen. Ebenfalls vermeiden die beiden Anlagen allein etwa 50 Tonnen CO2-Emissionen jährlich, sobald die Umsetzung abgeschlossen ist. Ein regionales und genossenschaftliches Projekt mit Modellcharakter, bei dem zudem die Wertschöpfung in der Region bleibt“, sagte die stellvertretende Landrätin Jutta Capito bei der Würdigung des Preisträgers.

Mit dem dritten Preis wurde die Klimabildungsstätte Südwestfalen e.V. mit ihrem Projekt „KlimaWelten“ in Hilchenbach geehrt. Das Projekt wurde mit 750 Euro bedacht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben