Ederauenpark

Erndtebrück: Das Baumhaus am Ederauenpark steht

Durch die Pflanzung heimischer Bäume bekommt der Ederauenpark eine räumliche Wirkung. Das „Baumhaus“ auf dem angelegten Hügel und das „Piratenschiff“ nahe der Eder, laden zum Spielen ein. Auch zum Verweilen und Sporttreiben gibt es hier viele Möglichkeiten.

Durch die Pflanzung heimischer Bäume bekommt der Ederauenpark eine räumliche Wirkung. Das „Baumhaus“ auf dem angelegten Hügel und das „Piratenschiff“ nahe der Eder, laden zum Spielen ein. Auch zum Verweilen und Sporttreiben gibt es hier viele Möglichkeiten.

Foto: Gemeinde Erndtebrück

Erndtebrück.  Das „Baumhaus“, welcher als Spielturm und Aussichtspunkt fungiert und auf dem neu angelegten Hügel errichtet wurde, ist bereits ein Blickfang.

Der Ederauenpark im Ortskern Erndtebrücks hat in den vergangen Wochen erkennbar Formen angenommen. Das „Baumhaus“, welcher als Spielturm und Aussichtspunkt fungiert und auf dem neu angelegten Hügel errichtet wurde, ist bereits ein Blickfang. Auch das nahe gelegene „Piratenschiff“ lädt zum Spielen ein.

Verschiedene Outdoor-Fitnessgeräte bieten ein attraktives Angebot für Sportbegeisterte. Der Schwerpunkt hierbei liegt auf dem Trainingsprinzip Calisthenics, bei dem die Übungen mit eigenem Körpergewicht durchgeführt werden. Das Bodentrampolin im hinteren Bereich der Parkanlage garantiert einen hohen Spaßfaktor, während der Grillplatz zu Geselligkeit einlädt. Ein Bouleplatz erweitert zudem das vielfältige Nutzungsangebot.

Aktuell werden zudem verschiedene heimische Bäume gepflanzt, so dass der Park an räumlicher Wirkung gewinnt und attraktive Räume geschaffen werden. Diese Maßnahmen werden voraussichtlich noch im Laufe des Aprils abgeschlossen. Somit wurde zugleich ein großer Teil des durch ELER-Mittel geförderten LEADER-Projektes umgesetzt.

Positive Rückmeldungen

Im weiteren Jahresverlauf soll zudem noch die Wegedecke hergestellt werden, so dass die Parkanlage dann auch problemlos mit Kinderwagen, Rollatoren oder gar Rollstühlen genutzt werden kann. „Obwohl sich das Projekt noch in der Umsetzung befindet, erhalte ich bereits heute viele positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung“, freut sich Investor Jörg Schorge.

Auch Bürgermeister Gronau ist begeistert: „Es ist beeindruckend zu sehen, wie sich die Fläche in so kurzer Zeit zu einem tollen Park entwickelt. Hierfür möchte ich Herrn Schorge ausdrücklich meinen Dank aussprechen.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben