Freizeit

Feudingen: Neues Tour-Konzept kommt bei Wanderern prima an

Die erste Singe-Wanderung des SGV Oberes Lahntal startet am Mahnmal in Feudingen – mit doppelter musikalischer Unterstützung. 

Die erste Singe-Wanderung des SGV Oberes Lahntal startet am Mahnmal in Feudingen – mit doppelter musikalischer Unterstützung. 

Foto: Esther Loerkens

Feudingen.  Wiederholung wahrscheinlich: Mit 20 Wanderern und zwei Gitarristen startet die erste „Singe-Wanderung“ des SGV Feudingen-Oberes Lahntal.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit musikalischer Unterstützung startet die erste „Singe-Wanderung“ des SGV Feudingen-Oberes Lahntal. Zur Premiere dieser neuen Art von Touren haben sich knapp 20 Wanderer eingefunden.

Wanderführerin ist Christiane Stützel. Die Route wird etwa vier Kilometer lang sein, schließlich soll der Fokus beim Singen liegen. Mit dabei ist auch Annina Frank, die das Ganze mit der Gitarre begleitet – ebenso Andreas Sträßer: Er ist spontan aus Kreuztal angereist.

Jens Packmohr, 2. Fachwart Kultur/Öffentlichkeit, verteilt Liederbücher des SGV. „Ich freue mich, dass so viele zur Premiere erschienen sind“, sagt er. „Hoffentlich zeigt die Idee gute Resonanz – und man kann die Singe-Wanderung etablieren.“

Etwas tun „für Körper und Seele“

Die Wanderfreunde sind schon gespannt auf diese neue Erfahrung. Ebenso wie das Ehepaar Bernshausen. Sie sind seit fünf Jahren schon aktive Wanderer im SGV. „Es macht einfach unglaublich viel Spaß, sich mit Leuten auszutauschen, die Gesellschaft zu genießen“, so das Paar.

„Wir fühlen uns beim Wandern einfach wohl. Mit einer idyllischen Umgebung und der frischen Luft tut man auch etwas für Körper und Seele.“ Außerdem lerne man „neue Routen kennen, obwohl man direkt in der Umgebung wohnt. Und wir freuen uns darauf, mal wieder etwas Neues auszuprobieren“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben