Feuerwehr

Flächendeckender Stromausfall in Bad Laasphe

Im Kerzenschein wegen Stromausfall. In Bad Laasphe war der schnell aber relativ schnell wieder da.

Im Kerzenschein wegen Stromausfall. In Bad Laasphe war der schnell aber relativ schnell wieder da.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Bad Laasphe.  Am Mittwochabend ist es in Bad Laasphe zu einem flächendeckenden Stromausfall gekommen. Was zur Ursache bekannt ist.

Am Mittwochabend ist es in Bad Laasphe zu einem großflächigen Stromausfall gekommen. Gegen 20.20 Uhr wurden alle Einheiten der Bad Laaspher Feuerwehr alarmiert, da es zu einem flächendeckenden Stromausfall in Bad Laasphe und den Ortsteilen gekommen war – so teilt es die Freiwillige Feuerwehr Bad Laasphes mit.

Lesen Sie auch:Wittgenstein: Kommunen und Klinik für Blackout gewappnet

Für den Einsatz wurden alle Gerätehäuser besetzt und die Funkverbindung zur Leitstelle sowie untereinander hergestellt um schnell auf evtl. Notlagen durch den Stromausfall reagieren zu können. Insgesamt waren in den Löschzügen und Gruppen zusammen 83 Feuerwehrleute eingesetzt.

Ausgelöst wurde der Stromausfall scheinbar durch Wartungsarbeiten am Mittwoch durch Westnetz am Stromnetz Bad Laasphes. Das ist dem Portal störungsauskunft.de zu entnehmen.

Wie Westnetz nun mitteilte, wird derzeit eine Umspannanlage umgebaut. Am Mittwochabend aber sei es zu einem Defekt eines Trafos gekommen. „Der Defekt dauerte in etwa eine halbe Stunde“, so Patrick Plate, Pressesprecher bei Westnetz. „Für gewöhnlich bemerkt man solche Umbauarbeiten nicht, wenn es nicht gerade einen solchen Defekt gibt.“ Wie lange die Umbauarbeiten an der Umspannanlage noch andauern, konnte er am Donnerstagmittag noch nicht genau sagen. „Wir gehen aber dem Ende entgegen.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wittgenstein

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER