Freibad

Freibad-Saison in Feudingen: Alles rund um den Start

| Lesedauer: 3 Minuten
Raimund Wolf ist der neue Meister für Bäderbetriebe im Freibad Feudingen. Dort sind die letzten Vorbereitungen für den Saisonstart abgeschlossen.

Raimund Wolf ist der neue Meister für Bäderbetriebe im Freibad Feudingen. Dort sind die letzten Vorbereitungen für den Saisonstart abgeschlossen.

Foto: Bad Laaspher Stadtverwaltung

Feudingen.  Die Schwimmsaison in Feudingen ist eröffnet: Die Öffnungszeiten und alle aktuellen Preise im Überblick.

Das Freibad Feudingen startet am kommenden Samstag, 25. Juni, und damit pünktlich zum Start der Sommerferien in die Badesaison 2022. Um 10.30 Uhr öffnen sich die Türen für die Gäste – und die werden dann sogleich von einem neuen Gesicht begrüßt. Raimund Wolf ist seit dem 1. Juni 2022 der neue Meister für Bäderbetriebe im Freibad Feudingen. Als solcher wird er den Besucherinnen und Besuchern künftig nicht nur als hilfsbereiter Ansprechpartner zur Verfügung stehen und gemeinsam mit den Rettungsschwimmerinnen und -schwimmern die Wasserfläche beaufsichtigen. Auch die Betreuung der technischen Anlagen, die Instandhaltung und Reinigungsmaßnahmen gehören beispielsweise zu seinen Aufgaben.

Lesen Sie auch:In diesen Schwimmbädern lockt die Abkühlung

Deshalb hatte er in den vergangenen Wochen auch schon jede Menge zu tun, galt es doch, das Freibad aus seinem Winterschlaf zu holen und für die neue Saison auf Hochglanz zu polieren. Ausbesserungsarbeiten am Becken und am Pflaster, Rasen mähen, Bänke streichen, Sonnenschirme aufstellen, Gelände aufräumen und vor allem die technischen Anlagen wieder in Betrieb nehmen und das Wasser einlassen – all das erledigt sich eben nicht von allein.

Lesen Sie auch:Diese Filme gibt es beim Bad Laaspher Open-Air-Kino zu sehen

Doch glücklicherweise erhielt Raimund Wolf hierbei tatkräftige Unterstützung – vom Bauhof, ganz besonders aber von den Mitgliedern des Fördervereins, die bereits seit dem Frühjahr wieder emsig angepackt hatten, um die Anlage für die neue Saison herauszuputzen. „Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei dem Förderverein. Ohne dessen Hilfe hätten wir das Bad am Samstag noch nicht aufmachen können. Wir freuen uns sehr, dass wir nun auch in unserem zweiten städtischen Freibad die Badesaison einläuten und damit den Bürgern und Besuchern ein weiteres Freizeitangebot machen können“, betont Jann Burholt, Leiter der zuständigen Abteilung „Familien, Soziales und Sport“.

Keine Corona-Beschränkungen mehr

Genau wie im Wabach-Bad gibt es auch im Freibad Feudingen keine Corona-Beschränkungen mehr. Online-Voranmeldung, begrenzte Gästezahl, verschiedene Zeitfenster und extra Reinigungspausen gehören der Vergangenheit an. Das Tragen einer Maske wird aber in Bereichen, wo mehrere Personen aufeinandertreffen können, weiterhin empfohlen – beispielsweise im Eingangsbereich, bei den Umkleiden oder den sanitären Anlagen.

Lesen Sie auch:Mit diesen Neuerungen startet das Wabach-Bad in die Saison

Das Freibad Feudingen ist ab dem 25. Juni täglich von 10.30 bis 19.00 Uhr geöffnet. Die Preise sind stabil geblieben:

Einzelkarten für Erwachsene: 3,00 Euro,

Einzelkarten für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler und Studierende: 1,50 Euro,

Familieneinzelkarte (für Eltern mit Kindern bis 18 Jahre): 6,50 Euro.

Wer als Erwachsener ab 17.30 Uhr ins Bad kommt, kann den Feierabendtarif von 2 Euro nutzen. Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, Saisonkarten zu erwerben. Diese kosten für Erwachsene 60 Euro, für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler und Studierende 30 Euro und für Familien 110 Euro. Bei den Saisonkarten handelt es sich um wiederverwendbare Plastikkarten, die durch einen Jahresaufkleber Gültigkeit erlangen. Die Aufkleber werden für jede Saison erneuert. Karteninhaberinnen und -inhaber sollten ihre Karte daher nach der Badesaison auf keinen Fall entsorgen. Wer bereits in der Vergangenheit eine Plastikkarte erworben hat, wird gebeten, diese mitzubringen, damit der Aufkleber aktualisiert werden kann.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wittgenstein

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben