Musik

Freitags in Bad Laasphe: Zum Horst rocken den Wilhelmsplatz

| Lesedauer: 3 Minuten
Zum Horst machen den Auftakt der Veranstaltungsreihe.

Zum Horst machen den Auftakt der Veranstaltungsreihe.

Foto: Ramona Richter / WP

Bad Laasphe.  Rockige Coversongs, super Stimmung und Traumwetter: So verlief der erste Abend von „Freitags in Bad Laasphe“. Weitere Daten im Überblick.

Ausgelassene Stimmung, super Wetter und live Musik von den Hörsten („Zum Horst“) – der erste Abend von Freitags in Bad Laasphe ist ein voller Erfolg. Das freut natürlich auch Sabine Kuhli von der Brauerei Bosch, die seit 16 Jahren sich um die beliebte Veranstaltungsreihe in der Lahnstadt kümmert. „Es ist Wahnsinn, wie viel schon um diese Urzeit hier los ist“, sagt sie. Es ist kurz vor 19 Uhr, das Fest hat vor nicht mal einer Stunde angefangen. „In den Jahren zuvor war es um diese Uhrzeit noch nicht so voll. Man merkt: Die Menschen haben Lust, endlich wieder zu feiern.“ Was einst als Warm-up zum Altstadtfest begann, ist mittlerweile fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Bad Laasphe geworden.

Lesen Sie auch:Puderbacher Kirmes – das ist der Festablauf

Pünktlich um 18 Uhr hat die Veranstaltungsreihe in der Lahnstadt begonnen. Seitdem performen die Musiker auf der Bühne einen bekannten Coversong nach dem anderen. „Classic Rock der 70er/80er Jahre – das ist unsere musikalische Heimat“, heißt es auf der Internetseite der Band. Und die Musiker haben nicht zu viel versprochen: Während die einen zur Musik tanzen, singen andere mit – wieder andere sind froh, sich nach der langen Coronapause endlich wieder bei „Freitags in Bad Laasphe“ treffen zu können – bei einem kühlen Getränk. Den Ausschank an diesem Abend übernimmt das HarmonieWerk Feudingen.

Im Übrigen: Der Eintritt ist wie immer frei. Jedoch sollte einmalig ein Festivalbecher für 4 Euro pro Stück erworben werden, der für alle Veranstaltungen gültig ist. Dieser kann wie auch die Getränkebons weiterhin bei der Tourismus, Kur und Stadtentwicklung Bad Laasphe GmbH (TKS) im Haus des Gastes erworben werden.

Die weiteren Veranstaltungen

Bis 22 Uhr spielen die Bands bei „Freitags in Bad Laasphe“ – danach haben die Besucher die Möglichkeit, in einer der Gastronomien zu gehen, um dort weiterzufeiern. Auf dem Wilhelmsplatz geht es bereits in der kommenden Woche (29. Juli) weiter – dann treten The Broxters auf. Egal ob AC/DC, Alanis Morissette, Anastacia oder Black Sabbath – die Band aus Biedenkopf hat einige Coversongs im Programm.

Lesen Sie auch:Freitags in Bad Laasphe: Alle Termine und Bands im Überblick

Am dritten „Freitags in Bad Laasphe“ stehen dann Musiker aus der Wittgensteiner Heimat auf der Bühne. „Grandmamas Backside“ aus Erndtebrück rocken am 12. August den Bad Laaspher Wilhelmsplatz. Und die Musiker von „Hörgerät“ machen den musikalischen Abschluss – sie sind am 19. August in der Lahnstadt zu Gast. „Wir freuen uns riesig auf die Abende“, sagt Kuhli, die bereits im Februar die ersten Bands angeschrieben hatte. Doch was ist, wenn eine Band krankheitsbedingt ausfällt? „Für den Notfall haben wir zwei, drei Bands in petto, die einspringen könnten.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wittgenstein

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER