Für gute Laune und gegen Stress

Elsoff.   „SpoSpiTo“ – das steht für Sporteln, Spielen, Toben. Bei dem Bewegungsprojekt „SpoSpiTo – bringt Kinder in Bewegung“ handelt es sich um eine Art Olympiade im Kindergarten ohne Wettbewerbscharakter, bei dem der Spaß an der Bewegung im Vordergrund steht. Es gibt keine Verlierer, sondern nur Gewinner nach dem olympischen Gedanken „Allein das Mitmachen zählt!“, informiert Heike Grau von der AWO-Kita in Elsoff. Auch der TuS Elsoff hat sich an dem Projekt beteiligt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„SpoSpiTo“ – das steht für Sporteln, Spielen, Toben. Bei dem Bewegungsprojekt „SpoSpiTo – bringt Kinder in Bewegung“ handelt es sich um eine Art Olympiade im Kindergarten ohne Wettbewerbscharakter, bei dem der Spaß an der Bewegung im Vordergrund steht. Es gibt keine Verlierer, sondern nur Gewinner nach dem olympischen Gedanken „Allein das Mitmachen zählt!“, informiert Heike Grau von der AWO-Kita in Elsoff. Auch der TuS Elsoff hat sich an dem Projekt beteiligt.

Jeder, der wollte, durfte mitmachen. Daher waren an verschiedenen Tagen immer mehrere Gruppen, nach Alter gestaffelt, in der (Kindergarten-)Turnhalle zu finden.

Jedesmal eine andere Aktion

Und es stand jedes Mal eine andere Aktion im Vordergrund: Tücher, Bälle, Schwungtuch, Reifen oder Kartons, es wurde zum Beispiel balanciert, gesprungen, gelaufen und gewippt – denn: Kinder, die sich viel bewegen, haben unter anderem gute Laune und sind ausgeglichener, fördern ihre geistigen Fähigkeiten, steigern ihre Reaktionsfähigkeit, fördern ihre Sprachentwicklung, können Stress leichter abbauen, stärken ihr Immunsystem und sind weniger krankheitsanfällig.

Die ausgefüllte Teilnehmerkarte der Kinder wird übrigens in der Kita-Bildungsmappe abgeheftet – und bei der Karnevalsfeier neulich in der großen Turnhalle gab es für alle Nachwuchs-Olympioniken Urkunden und Medaillen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben