Handel

Händler gesucht: Laasphe will Wochenmarktangebot ausweiten

Angelika Schwald (links) aus Breidenbach lässt sich am "Holzstand" von Rosemarie Hirsch beraten.

Angelika Schwald (links) aus Breidenbach lässt sich am "Holzstand" von Rosemarie Hirsch beraten.

Foto: Eberhard Demtröder

In den Sommermonaten soll ein weiterer Markttag an den Samstagen angeboten werden kann. Dafür werden jetzt Händler gesucht.

Bad Laasphe. Der Rat der Stadt Bad Laasphe hat die Verwaltung in seiner jüngsten Sitzung beauftragt zu prüfen, ob zusätzlich zu dem bestehenden Wochenmarkttag, der immer mittwochs stattfindet, in den Sommermonaten ein weiterer Markttag an den Samstagen angeboten werden kann.

Dieser zusätzliche Markttag soll insbesondere Berufstätigen und Familien den Besuch ermöglichen und die Attraktivität der Lahnstadt weiter steigern. Getreu dem Motto „Was gut funktioniert, muss weiter gestärkt werden“ soll er außerdem die sozialen Kontakte der Bürgerschaft fördern und auch verstärkt lokalen Anbietern eine Plattform bieten. Neben ihren bewährten und geschätzten Stammhändlerinnen und -händlern möchte die Stadt Bad Laasphe an dem zusätzlichen Markttag deshalb gerne besonders auf regionale Biobetriebe setzen.

Sie sucht daher gezielt lokale bzw. regionale Anbieter von Bio-Waren. Händlerinnen und Händler, die sich nun angesprochen fühlen und Interesse sowie die Möglichkeit haben, den durch den Stadtrat angedachten Markttag an den Samstagen in den Sommermonaten mit ihrem Sortiment zu bereichern, können sich ab sofort an die Verwaltung wenden. Damit die Verwaltung gegenüber dem Rat alsbald eine aussagekräftige Stellungnahme hinsichtlich der Bereitschaft und Verfügbarkeit der Markthändler abgeben kann, werden Interessenten gebeten, sich bis Freitag, 21. Mai, zu melden.

Ansprechpartner ist Alwin Rothenpieler, 02752/909-136 oder EMail: a.rothenpieler@bad-laasphe.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wittgenstein

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben